-- Anzeige --

BMW-Jubiläum: Ein ganzes Jahr Party

BMW feiert seinen einhundertsten Geburtstag und alle Mitarbeiter feiern mit.
© Foto: BMW

BMW feiert seinen 100. Geburtstag und alle Mitarbeiter feiern mit. Es bleibt aber nicht bei einem einzigen Festakt, die Münchner haben stattdessen ein ganzes Jubeljahr geplant.


Datum:
08.03.2016
4 Kommentare

-- Anzeige --

Von Michael Gebhardt/SP-X

Ihr hundertjähriges Bestehen feiert die BMW AG mit nicht weniger als der gesamtem Belegschaft. Rund 2.000 mehr oder minder wichtige Gäste lud der Vorstand am Montagabend, dem Jahrestag des Handelsregistereintrags, zu Häppchen und eigens gebrautem Jahrhundert-Bier in die Münchner Olympiahalle; darunter auch die Hauptaktionärs-Geschwister Susanne Klatten und Stefan Quandt.

Gut 35.000 am Stammsitz beschäftigte BMWler verfolgten die Feierlichkeiten bei Currywurst und Pommes auf einer Leinwand in der Allianz-Arena. Außerdem wurde der Festakt live in alle Länder übertragen, wo wie in der Heimat, die Bänder ruhten, damit auch wirklich jeder den Laudationen von Aufsichtsratsvorsitzenden Norbert Reithofer, Ministerpräsidenten Horst Seehofer und der Bundeskanzlerin Angela Merkel lauschen konnte. Letztere allerdings schickte nur eine Videobotschaft aus Brüssel – der EU-Gipfel ging vor.

Sie alle lobten BMWs Innovationskraft und die ehrliche deutsche Wertarbeit, betonten die Heimatverbundenheit und Weltoffenheit des Konzerns und stellten das stete Bestreben der Münchner, noch besser zu werden heraus: "Die Evolution bezahlt die Revolution", philosophierte der bayrische Landesvater und betonte, BMW sei immer Antreiber gewesen, aber nie Getriebener. Damit spricht er dem Vorstandsvorsitzenden Krüger aus der Seele, der zuvor auf einer Pressekonferenz feststellte, dass "die Suche nach besseren Lösungen in unseren Genen" läge. Angela Merkel ergänzt: "BMW bringt Internet und Mobilität zusammen."

Jubiläumsstudie auf Welttour

Da BMW nicht nur eine einzige Geburtstagsfeier wollte, sondern ein ganzes Jubeljahr, geht das am Montag vorgestellte Konzeptauto "Vision Next 100" (wir berichteten) auf eine symbolische Welttour: erst nach Peking, dann nach London. In der britischen Hauptstadt kommen zwei weitere Next-100-Studien hinzu, eine von Mini, eine von Rolls-Royce. Bei der letzten Station in Los Angeles schließlich zeigt auch BMW Motorrad seine Vision für die nächsten 100 Jahre. Dazu kommen zahlreiche Sonderpublikationen, die Geschichte und Zukunft des Unternehmens thematisieren, im September gibt es ein großes Fest im Olympiapark zu dem rund 200.000 Fans und Freunde der Marke erwartet werden. Und zusätzlich sind in zwei Ausstellungen in der BMW-Welt und im -Museum Meisterstücke aus der Vergangenheit und Ausblick auf die kommenden Jahrzehnte zu bestaunen.

Apropos Museum: BMWs Stuttgarter Mitbewerber Mercedes hat es äußerst geschickt angestellt, das Münchner Jubiläum für sein eigenes Marketing zu nutzen: In der Woche nach vom 7. März dürfen BMW-Mitarbeiter kostenlos ins Mercedes-Museum und mit ihrem BMW sogar gratis vorm Eingang parken. Zusätzlich schalteten die Schwaben eine Gratulations-Anzeige mit der sie sich für einhundert Jahre Wettbewerb bedanken – allerdings nicht ohne Seitenhieb: Mit der Aussage, die ersten 30 Jahre seien ein bisschen öde gewesen, stellt Daimler unmissverständlich klar, wer das Automobil erfunden hat. Das aber dürfte in München niemand stören: Im Vierzylinder, dem Hauptquartier des Autobauers, ist der Blick schließlich nur nach vorne gerichtet. Auf die nächsten einhundert Jahre, in denen die Mobilität mit der BMW Group nach Wünschen der Konzern-Obersten völlig mühelos, stets verfügbar und individuell anpassbar sein soll.

Impressionen von der Jubiläumsfeier gibt es in der Bildergalerie!

Bilder aus 100 Jahren BMW finden Sie unter: http://www.autohaus.de/bilder-und-videos/100-jahre-bmw-1768102.html

Daten, Fakten und Bilder zum BMW-Jubiläum bündelt AUTOHAUS im Themenspecial: http://www.autohaus.de/themenspecials/100-jahre-bmw-1768047.html


BMW-Jubiläumsfeier

BMW-Jubiläumsfeier Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Autofreak

08.03.2016 - 17:33 Uhr

reich geworden durch Produktion im 2.Weltkrieg unter Ausbeutung von KZ Häftlingen - da kann man richtig stolz sein - pfui Teufel was für eine verlogenen Gesellschaft


Klaus

08.03.2016 - 20:29 Uhr

Schade, dass manche immer noch zuerst an die dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte denken, als an all das, was danach geleistet und errungen wurde... ich freue mich für BMW und die Belegschaft und hoffe auf eine gute Zukunft!


WEST

09.03.2016 - 08:16 Uhr

@ Autofreak: Welche Vorgehensweise schlagen Sie konkret für Unternehmen vor, welche schon vor 1945 existiert haben? Versetzen Sie sich dabei bitte in die Lage der Menschen die im hier und jetzt leben, ggf. für z. B. BMW oder die vielen anderen DAX Konzerne direkt oder indirekt arbeiten. Recherchieren Sie dabei am besten auch mal regional, welche kleinen Firmen damals von der Situation profitiert haben. Ich empfehle einen Besuch der KZ-Gedänkstätte Flossenbürg, dort finden Sie entsprechende Dokumente von Handwerksbetrieben der damaligen Zeit und dortigen Region. Kleinbetriebe, die es heute noch gibt. Wir leben jetzt in 2016. 100 Jahre Firmenjubiläum gilt es zu feiern! Sie machen ihre Sache heute richtig und gut!


T. Dirk

09.03.2016 - 13:30 Uhr

@Autofreak: Wenn man keine Ahnung hat....@WEST: Dem ist nichts hinzuzufügenAls Mercedes Mitarbeiter gratuliere ich den Kollegen von BMW gern!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.