Insolventer Autozulieferer: Bei Veritas AG müssen 54 Mitarbeiter gehen

Nach aktuellem Stand bleiben bei der Kerngesellschaft Veritas AG mit Sitz im hessischen Gelnhausen 1.222 Arbeitsplätze erhalten.
© Foto: Veritas

Der Insolvenzverwalter des angeschlagenen Zulieferers hat einen Stellenabbau in den indirekten Bereichen angekündigt. Unterdessen läuft die Suche nach einem Investor weiter.


Datum:
13.10.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Beim insolventen Autozulieferer Veritas AG müssen 54 Beschäftigte aus der Verwaltung gehen. Darauf haben sich der Insolvenzverwalter Jan Markus Plathner und der Betriebsrat bei den Verhandlungen zu Interessensausgleich und Sozialplan geeinigt. Es fehlt noch die Zustimmung der Gläubiger.

Nach aktuellem Stand bleiben bei der Kerngesellschaft Veritas AG mit Sitz im hessischen Gelnhausen 1.222 Arbeitsplätze erhalten, wie Plathner am Dienstag mitteilte. In der gesamten Veritas Poppe Gruppe mit rund 4.400 Beschäftigten wurden damit in dem Insolvenzverfahren bislang rund 150 Stellen in Deutschland gestrichen, wie ein Sprecher erläuterte.

Das Traditionsunternehmen Veritas hat rechtlich eigenständige Werke in Deutschland, China, Mexiko, Österreich, Bosnien, Ungarn und der Türkei. Die Firma stellt Schläuche, Leitungen, Luftzirkulationssysteme und Dichtungen vor allem für die Autoindustrie her. Die deutschen Standorte sind Gelnhausen und Gießen (Hessen), Neustadt und Polenz (Sachsen) sowie Benshausen (Thüringen).

Die Verwaltung werde bis zum Jahresende umstrukturiert, berichtete die Insolvenzverwaltung. Die Suche nach einem Investor laufe weiterhin und solle bis Jahresende ein Ergebnis bringen. (dpa)

>

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.