-- Anzeige --

Kurz gemeldet: Notizen aus der Autobranche

Wasserstoff Lkw Tankstelle
Die Reichweiten der Lkw hätten die Herstellerangaben von 450 Kilometern regelmäßig übertroffen.
© Foto: Daimler Truck

Positive Bilanz: Wasserstoff-Lkw-Vermieter Hylane zuversichtlich +++ Bidirektionales Laden: VW-Stromer versorgen Haushalte +++ E-Auto-Umfrage: Ladesituation verbessert +++ Mercedes eCitaro: Altbatterien werden zum Speicher +++ Virtueller Renner von Genesis: Spielend schnell


Datum:
08.12.2023
Autor:
dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Positive Bilanz: Wasserstoff-Lkw-Vermieter Hylane zuversichtlich

Der Wasserstoff-Lkw-Vermieter Hylane hat ein Jahr nach Geschäftsstart die Alltagstauglichkeit der Brennstoffzellen-Fahrzeuge betont. Die Reichweiten der Lkw hätten die Herstellerangaben von 450 Kilometern regelmäßig übertroffen, teilte das Tochterunternehmen der Versicherungsgesellschaft DEVK am Donnerstag in Köln mit. "Tageslaufleistungen von bis zu 800 Kilometern zeigen, dass auch ein Zweischicht-Betrieb ohne Probleme möglich ist." Getankt werde an 15 verschiedenen Tankstellen - etwa in Neumünster, Hamburg, Nürnberg und im Rhein-Ruhr-Gebiet. Vermietet würden mittlerweile 44 Lkw. Weitere 78 Fahrzeuge seien geplant. Die meisten Fahrzeuge des Unternehmens stammten von ausländischen Herstellern. "Wünschenswert wäre, dass das Fahrzeugangebot zunimmt - vor allem bei deutschen Herstellern", hieß es bei Hylane. (dpa)

Bidirektionales Laden: VW-Stromer versorgen Haushalte

Elektroautos aus VWs ID-Familie können ab sofort den Haushalt mit Strom versorgen. Bei neuen Fahrzeugen mit der großen Batterie (77 kWh) ist das sogenannte bidirektionale Laden ab sofort an Bord, bereits ausgelieferte Modelle erhalten die Funktion mit dem Update auf die ID-Software-Version 3.5. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Heimkraftwerk inklusive Energie-Management und DC-Wallbox von VW-Kooperationspartner Hager Energy, später soll auch die Kopplung mit Heimkraftwerken anderer Hersteller möglich werden. Die Kosten für die Anschaffung liegen in der Regel deutlich oberhalb von 10.000 Euro. (SP-X)

E-Auto-Umfrage: Ladesituation verbessert

Die Ladesituation für E-Autos verbessert sich. Bei einer Umfrage des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) gaben 56 Prozent der Teilnehmer an, dass sie die Entwicklung seit dem Erwerb ihres Fahrzeugs insgesamt als besser oder deutlich besser wahrnehmen. Schlechter oder deutlich schlechter ist sie für 7 Prozent der Befragten. Positiv bewerten die E-Autonutzer demnach vor allem die Entwicklung bei der Zahl der öffentlichen Schnellladesäulen, bei den Standorten und bei Lade-Apps.  Kritik gibt es wegen hoher Auslastung, Fremdparker an Ladesäulen und einer zu geringen Zahl an Normalladesäulen. Bemängelt wird zudem das dunkle und schmutzige Umfeld mancher Ladesäulen. (SP-X) 

Mercedes eCitaro: Altbatterien werden zum Speicher

Die Batterien aus den elektrischen Stadtbussen von Mercedes erhalten ein zweites Leben. In Hannover haben die lokalen Verkehrsbetriebe nun den ersten stationären Speicher mit alten Akkus des Mercedes eCitaro in Betrieb genommen. Insgesamt 28 Alt-Batterien stellen eine Gesamtkapazität von 500 kWh zur Verfügung. Die Energie dient zur Versorgung neuer eCitaro-Modelle sowie als Puffer zur effizienten Nutzung der anfallenden Rekuperationsenergie der Stadtbahnen. Darüber hinaus kann der Speicher auch Lastspitzen im öffentlichen Netz abfedern oder aktuell nicht benötigten Strom aus erneuerbaren Energien aufnehmen. Das sogenannte "Second Life" beginnt für die Stadtbus-Akkus nach fünf bis sechs Jahren. Bieten sie nur noch 80 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität, werden sie ausgetauscht und kommen weitere rund zehn Jahre in stationären Speichern zum Einsatz. (SP-X)

Virtueller Renner von Genesis: Spielend schnell

Hyundais Premium-Ableger Genesis ist nun auch als Marke in der virtuellen Autowelt präsent. X Gran Berlinetta Vision Gran Turismo Concept lautet der lange Name eines potenten Zweisitzers mit offenem Dach, der ab Januar 2024 in der Rennsimulation Gran Turismo gefahren werden kann. Es handelt sich um einen athletisch geformten, flachen Zweisitzer, der von einer virtuellen Kombination aus V6-Benziner und einem E-Motor angetrieben wird. Der V6 soll 640 kW / 870 PS leisten, der E-Motor von Yasa 148 kW / 201 PS, woraus sich eine Systemleistung von 788 kW / 1.071 PS ergibt. Der X Gran, den Genesis als lebensechtes Showcar aufgebaut hat, weist einen Luftwiderstandsbeiwert von 0,34 auf. Die Carbon-Kabine bietet einen aufgeräumten und puristischen Arbeitsplatz. In der Lenkradmitte sitzt ein kleines Display, das fahrrelevante Informationen anzeigt. In der Armaturenbrettmitte befinden sich außerdem zwei runde Anzeige- und Bedienelemente. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.