-- Anzeige --

Nio kündigt Kürzungen an: Stellenabbau und weniger Investitionen

Nio-Chef und -Gründer William Li: "schwierige, aber notwendige Entscheidung" 
© Foto: Nio

Wegen des wachsenden Wettbewerbs im Elektroauto-Geschäft greift der chinesische Hersteller Nio zun unpopulären Maßnahmen, um seine Effizienz steigern und die Kosten senken.


Datum:
06.11.2023
Autor:
AH
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der chinesische Autobauer Nio zückt den Rotstift. Medienberichten zufolge soll jeder zehnte Job gestrichen werden. Wie unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters und die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) meldeten, soll der Stellenabbau noch im November abgeschlossen werden. Zudem kürze der Hersteller langfristigen Investitionen. Projekte, die nicht binnen drei Jahren zum Ergebnis beitrügen, würden aufgeschoben oder gestrichen, hieß es. 

Mehr zum Thema:

Nio müsse "ineffiziente Positionen" und "doppelte Abteilungen" abbauen, zitiert die "FAZ" aus einem Brief, den Unternehmensgründer William Li am Freitag an Angestellte verschickt hatte. "Es tut mir leid für die Kollegen, die von den Anpassungen betroffen sind." Es handle sich um eine "schwierige, aber notwendige Entscheidung" angesichts "harten Wettbewerbs". Das Unternehmen hatte nach eigenen Angaben Ende 2022 knapp 27.000 Mitarbeiter.


Nio House Düsseldorf

NIO House in Düsseldorf eröffnet Bildergalerie

Nio gehört zu den chinesischen Autobauern, die in Europa bereits präsent sind. Doch die Expansion stockt. Bislang setzt das Unternehmen auf Abonnements, Leasing und Direktvertrieb. Insidern zufolge ziehen die Chinesen zum Ausbau ihres Geschäftes mittlerweile auch den Vertrieb über Händler in Betracht.

Auf dem deutschen Markt fallen die Nio-Verkaufszahlen bislang bescheiden aus, in diesem Jahr waren es 1.174 Neuzulassungen. Damit erreichte der Hersteller nicht einmal einen Marktanteil von 0,1 Prozent. Ende Oktober tauschte Nio auch seinen Deutschland-Chef aus. Marius Hayler übernahm den Posten von Ralph Kranz, der den Markteintritt gesteuert hatte und nur 19 Monate für das Unternehmen tätig war.


Nio EL6 (2023)

Nio EL6 (2023) Bildergalerie


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.