-- Anzeige --

Umfrage: Gut ein Viertel erwägt Anschaffung eines E-Autos

© Foto: Opel Automobile GmbH

Angesichts der strengen Emissionsvorgaben der Politik, massiver Fördermaßnahmen für alternative Fahrzeuge und der zunehmenden Ausrichtung der Hersteller auf E-Autos haben sich die Vorbehalte gegenüber der Elektromobilität kaum verändert.


Datum:
26.07.2021
Autor:
dpa
Lesezeit: 
3 min
2 Kommentare

-- Anzeige --

Für gut ein Viertel der Bürger kommt laut einer Umfrage die Anschaffung eines Elektroautos in Betracht. Bei einem Hybridfahrzeug sind es 31 Prozent, wie eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie (IfD) Allensbach im Auftrag von acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften ergab.  

Abschreckend wirkten in den Augen der Bevölkerung Anschaffungskosten - das sagten laut Umfrage 69 Prozent. Weiter genannt wurden die Reichweite (67 Prozent), ein "gefühlter Mangel" an Ladestationen und lange Ladezeiten (66/60 Prozent) sowie Zweifel an der Umweltverträglichkeit (58 Prozent). Die Untersuchung stützt sich laut Acatech auf 1.027 Interviews mit einem repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ab 16 Jahre. Die Interviews fanden im Mai 2021 statt. 

"Bei der Entwicklung umweltfreundlicher Fahrzeuge sind wir technologisch viel weiter als es vielen Menschen bewusst ist", sagte Thomas Weber, Vizepräsident acatech. "E-Autos gelten noch immer als Kurzstreckenfahrzeuge, was der Realität aufgrund größerer und leistungsfähiger Batterien längst nicht mehr entspricht." Die Ladeinfrastruktur wachse in Deutschland im privaten, öffentlichen und gewerblichen Bereich, werde aber von vielen als unzureichend bewertet. "Eine wichtige Aufgabe der kommenden Jahre wird sein, die Lücke zwischen technologischem Fortschritt in der Mobilität und Akzeptanz in der Bevölkerung zu schließen."

Die Neuzulassungen von E-Autos in Deutschland waren in den vergangenen Monaten auch wegen einer stärkeren staatlichen Förderung stark gestiegen. Die Bundesregierung treibt die E-Mobität im Kampf gegen den Klimawandel voran.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


M.T.

27.07.2021 - 09:10 Uhr

Man kann ja von Umfragen halten, was man will, aber eine Befragung von "repräsentativen" 1027 Personen entspricht ca. 0,00123% der deutschen Bevölkerung. Daraus auch nur den Ansatz der Aussage "...ein Viertel der Bürger...." abzuleiten ist mehr als weit hergeholt. Ein Viertel der deutschen Bürger würde immerhin mehr als 20,5 Mio Menschen entsprechen. Da hätten dann 256 Befragte die Meinung von 20,5 Mio vertreten. - Das lasse ich mal so stehen. Bei genauer Betrachtung gibt es zudem noch vielfältige Probleme und Hemmnisse in Bezug auf die Elektromobilität, über die nur sehr wenig gesprochen wird. - Für mich persönlich steht an erster Stelle die nicht geklärte Verwendung, Entsorgung oder Recycling der alten Energiespeicher. Ich möchte ungern mit verantworten müssen, tief unter der Erde neue Endlager "ála Atomenergie" mit alten Akkus zu füllen. Das würde uns zwangsläufig irgendwann einholen. E-Mobilität - vielleicht gerne. - Aber nur, wenn alle Fragen zur Energiebeschaffung, -speicherung, - verteilung und Entsorgung geklärt sind.


Annotator

28.07.2021 - 14:05 Uhr

Wie würde die Antwort zum Kauf eines E-Autos wohl ohne staatliche Förderung der E-Mobilität aussehen ?


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.