-- Anzeige --

Weltgrößte E-Autobauer: BYD hängt Tesla ab

BYD war im ersten Quartal der verkaufstärkste E-Autobauer der Welt.
© Foto: picture alliance/Li Zhihao/Imaginechina/dpa

Der globale Elektroauto-Markt ist fest in den Händen der Chinesen und Amerikaner. Unter den Top 5 der größten Produzenten findet sich nur ein deutscher Hersteller.


Datum:
11.06.2019
5 Kommentare

-- Anzeige --

Der chinesische Hersteller BYD ist größter E-Autobauer der Welt. Im ersten Quartal 2019 hat das Unternehmen 71.504 reine E-Mobile und Plug-in-Hybride verkauft, wie aus einer Statistik des Beratungsunternehmens Inovev hervorgeht. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Zuwachs von 150 Prozent. Nummer zwei weltweit war Tesla mit 63.000 Einheiten und einem Plus von 105 Prozent. Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi kam auf 60.031 Verkäufe und erreichte Rang drei (plus 21 Prozent).

Die Top 5 komplettierten Geely mit 34.746 Einheiten (plus 109 Prozent) und BMW mit 20.208 Fahrzeugen (plus fünf Prozent). Damit teilen sich die großen Fünf fast die Hälfte (48 Prozent) des Weltmarktes für E-Autos. Insgesamt wurden im ersten Quartal weltweit 538.774 Batteriemobile und Plug-in-Hybride verkauft. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Carl Berg

12.06.2019 - 07:35 Uhr

Wundert es jemand, dass BYD Tesla abhängt? Sicher nicht! Die Chinesen haben sich schließlich die Rohstoffe für die Batterien gesichtert! Wer seine Hand über Kobalt und Lithium hält, der bestimmt das Geschäft mit den E-Autos. Tesla wird deshalb niemals schwarze Zahlen schreiben können. Und wir hier in Europa sollten uns andere Alternativen zur E-Mobilität überlegen! Wie wäre es mit Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen? Dann wäre allen geholfen. Unseren Arbeitnehmenr und der Umwelt. Hoffentlich wacht die Bundesregierung bald auf!


rainer

12.06.2019 - 12:31 Uhr

Da Wasserstoff immer noch extrem "zickig" und damit nicht ungefährlich ist, was die Handhabung angeht würde ich synthetische Kraftstoffe vorziehen; aber in jedem Fall benötigen wir eine Alternative zur LiOn Batterie, da wir diese nicht in ausreichender Kapazität herstellen bzw. bekommen können. Die LiOn Batterie ist sicherlich das Mittel der Wahl für kurze Strecken (


Wilhelm Schleep

12.06.2019 - 13:26 Uhr

Das Unternehmen BYD ist schon seit vielen Jahren im Bereich Batteriefertigung und E-Mobilität "unterwegs" und findet - nach meinem Dafürhalten - zu wenig Raum in den Medien. Die Elektromobilität wird mittelfristig sehr wichtig sein und (wohl) enorm zulegen. Sie ist aber keine Dauerlösung. Toyota setzt und forscht schon seit Jahren in Richtung Wasserstoff!? Ich glaube, dass sich "alle" Erdbewohner in 30 Jahren und später, wesentlich anders fortbewegen als heute. Öffentlicher Nahverkehr ist da nur ein Stichwort. Gruß W.S.


Günter Gewitsch

17.09.2020 - 11:58 Uhr

Wasserstoff für den Einsatz im Pkw-Bereich erachte ich für wenig sinnvoll. Dakein ausreichendes Tankstellennetz vorhanden ( und mit extrem hohen Kosten für eine Ladestelle- bis 2 Mio. € ) nicht machbar. Die Herstellung von 1kg H2 verbraucht ca. 3x soviel elektrische Energie und genügt dann nur für eine Reichweitevon ca. 80-100 km - bei kosten von etwa 9,50 € pro kg. Der eventuell anfallendeWartungsaufwand der Anlage im Pkw und die Risiken des Hochentzünlichen H2im Pkw stehen in keinem vernünftigen Verhältnis. Ich selbst tanke an meiner Hauseigenen PV- Anlage für ca. 10 ct. pro Kw/h und bei einem Verbrauch von ca.15 Kw/h im e.Golf ergeben sich "Spritkosten" von ca. 1.50 € pro 100 Km.Soviel zum "rentablen" Betrieb mit H2.


Rudi

17.09.2020 - 17:45 Uhr

@Günter Gewitsch: solche Fakten will doch von den Wasserstoffjüngern niemand hören ;)Ich sehe das aber wie Sie, denke aber, dass Wasserstoff dennoch immer bedeutender werden wird, vor allem im Schwerverkehr (LKW, Bahn, Schiffe). Und noch dazu als Energiespeicher, damit überschüssiger Strom nicht "verpufft". Im PKW sehe ich selbst bei steigender Entwicklungsgeschwindigkeit aus den genannten Gründen noch lange keine Zukunft.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.