250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Citroën setzt Marketingkampagne fort: "Zitrön"-Unikat zu gewinnen

Citroën setzt Marketingkampagne fort
"Zitrön"-Unikat zu gewinnen
Vorübergehend bildet Citroën den Markennamen im Logo auch in Lautschrift ab.
© Foto: Citroën

Mit der richtigen Kampagne kurbelt so mancher Autohersteller sein Geschäft erst richtig an. Wenn dann auch noch ein Gewinnspiel dazukommt, steht der erfolgreichen Vermarktung kaum noch etwas im Weg.

Die Marketingkampagne "Das Ënde einer Ära: Aus Citroën wird Zitrön" geht in die Fortsetzung. Nach dem umfassenden Rebranding im Internet und einem originellen Youtube-Clip setzt der Importeur nun auf lustige Aussprache-Tests und Anleitungen für das korrekte Artikulieren des Markennamens. Als Hauptgewinn winkt ein Unikat: ein eigens gestalteter "Zitrön Z5 Aircross". Passend dazu wird das Citroën-Logo übergangsweise durch den Markennamen in Lautschrift ergänzt.

Unter www.zitrön.de können sich die Besucher der Webseite ab sofort im Rahmen eines Gewinnspiels an der richtigen Aussprache französischer Begriffe versuchen. Wer diesen Test erfolgreich besteht, nimmt an der Verlosung des "Zitrön Z5 Aircross" teil.

Citroën hatte die Kampagne am 22. Juli gestartet. Zunächst wurden für drei Tage alle Internet- und Social Media-Kanäle von "Citroën" auf "Zitrön" umgebrandet. Die Erklärung dafür wurde in Form eines Youtube-Kurzfilms geliefert: Da den Deutschen der Markenname traditionell nur schwer über die Zunge gehe, nenne man sich hierzulande in "Zitrön" um. Wegen der pseudo-dokumentarischen Machart – unter anderem mit Deutschland-Chef Wolfgang Schlimme – wirkten der Clip und die Botschaft für viele Betrachter ernsthaft gemeint.

Für weitere Verwirrung sorgte Citroën mit rätselhaften Postkarten, die quer durch die Republik geschickt wurden. Dort war nur vom "Ënde einer Ära" zu lesen und ein Verweis auf die Citroën-Internetpräsenz abgedruckt. Ansonsten hielt sich Hersteller kommunikativ zurück. Erst am Folgetag erklärte die Presseabteilung die weiteren Hintergründe zu der Kampagne.

Mehr Traffic auf der Website

Der Marketing-Coup hat sich für die Franzosen offensichtlich gelohnt, den Angaben zufolge sorgte "Zitrön" für viel Online-Traffic. Im Vergleich zu einem Durchschnittstag registrierte die Marke nach 48 Stunden einen Besucherzuwachs von mehr als 500 Prozent. In den sozialen Netzwerken zählte man innerhalb der gleichen Zeit mehr als 60.000 Interaktionen; über 360.000 Interessierte sahen bisher das Video auf Youtube. "In ihrer 100-jährigen Geschichte hat die Marke Citroën immer wieder durch spektakuläre Werbekampagnen für Aufmerksamkeit gesorgt. Mit der 'Zitrön-Kampagne' folgen wir dieser Tradition", so Grégory Fiorio, Marketingleiter bei Citroën Deutschland. (rp/mid/rlo)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Citroën
Mehr zu Citroën
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten