250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Erstes Elektroauto von Mazda: Erfolgreicher Vorverkauf

Erstes Elektroauto von Mazda
Erfolgreicher Vorverkauf
Mazda startet im Herbst in das E-Zeitalter.
© Foto: Mazda
Zum Themenspecial Elektromobilität

In gut sechs Wochen rollt der MX-30 in die Mazda-Showrooms. Die Kundenaktionen im Vorfeld der Handelspremiere finden großen Zuspruch. Das schlägt sich auch in der Zahl der bereits unterschriebenen Kaufverträge nieder.

Der japanische Autobauer Mazda ist mit den bundesweiten Aktionen rund um die Einführung seines ersten Elektroautos zufrieden. Gut sechs Wochen vor der Handelspremiere liegen bereits rund 1.000 Kaufverträge für den MX-30 vor, wie der Importeur in Leverkusen mitteilte. "Das positive Feedback der Kunden, aus dem Handel und seitens der Medien hat all unsere Erwartungen übertroffen", erklärte Marketingleiter Dino Damiano.

Trotz Corona hatte Mazda es Kunden und Interessenten ermöglicht, das Elektroauto in allen Facetten kennenzulernen. Dabei fuhr die Marke zunächst zweigleisig: Anfang Juni fanden zwei virtuelle Präsentationen des Fahrzeugs statt. Die jeweils 40-minütigen Online-Sessions richteten sich an Kunden, die seit der Weltpremiere in Tokio im vergangenen Jahr ihr Interesse am MX-30 bekundet hatten.

Ende Juni folgte als zweiter Schritt die sogenannte "First E-Dates"-Tour: Zwei Teams steuerten mit dem MX-30 durch Deutschland und legten bei knapp 70 Mazda-Händlern einen Zwischenstopp ein. Im Autohaus vor Ort konnten die Kunden bereits auf Tuchfühlung mit dem neuen Modell gehen. Neben einer exklusiven Produktpräsentation waren auch Probefahrten möglich. "Schon im Vorfeld hatten wir mehr Bewerbungen aus dem Handel als wir bedienen konnten", so Damiano. Die starke Resonanz habe dazu geführt, dass die Rufe nach einer Verlängerung der Tour immer lauter geworden seien.

Bildergalerie
Mazda MX-30 (2021)

Fortsetzung folgt

Deshalb gibt es jetzt eine Fortsetzung des Formats: Demnächst tourt die Roadshow drei weitere Wochen durch die Republik und macht Halt bei den Händlern. Darüber hinaus werden die "First E-Dates" auch als größerer Kundenevent in Szene gesetzt. Hierfür kooperiert Mazda mit den Autozeitschriften "Auto Motor und Sport" und "Auto Straßenverkehr". Interessenten können am 19. und 20. September in Westerburg im Großraum Koblenz den MX-30 testen und an einem Theorie-Workshop sowie Expertentalk teilzunehmen.

"Bis zum Ende der First E-Dates wollen wir über 100 Events im Handel absolvieren, und mehr als 1.500 Kunden sollen den MX-30 vorab live erlebt haben", betonte Damiano. Der Elektro-Crossover kommt am 25 September in die Showrooms. Typisch für die Marke macht der neue Stromer nicht nur bei der Batteriegröße ein paar Dinge anders als andere. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Mazda
Mehr zu Mazda
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten