250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Fahrzeugbörse: BDK stellt Preismodell für JuhuAuto vor

Fahrzeugbörse
BDK stellt Preismodell für JuhuAuto vor
Martin Guse
© Foto: BDK

Ab 2021 berechnet JuhuAuto seinen Händlerpartnern 9,99 Euro netto pro neu eingestelltem Fahrzeug. Im günstigsten Fall reduzieren sich die Inseratskosten auf null Euro.

Ein Jahr nach dem Start von JuhuAuto hat die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) das Preismodell für die Gebrauchtwagenbörse vorgestellt. Ab 1. Januar 2021 werden einmalig 9,99 Euro netto pro neu eingestelltem Fahrzeug berechnet, wie die Branchenbank am Dienstag in Hamburg mitteilte. Der Inseratsbetrag werde den Händlern bei gleichzeitiger Vermittlung eines Finanzierungsvertrags der BDK oder eines Leasingvertrags der ALD Lease Finanz jedoch komplett erstattet.

"Mit unserem Preismodell unterstreichen wir den partnerschaftlichen Anspruch von JuhuAuto", erklärte Martin Guse, der für die Plattform verantwortliche BDK-Geschäftsführer. "Die maximalen Kosten eines Inserats sind für unsere Handelspartner immer transparent, planbar und reduzieren sich im besten Falle durch den 'Geld-zurück-Effekt' auf null Euro."

Den Angaben zufolge bleiben bis zum 31. Dezember 2020 eingestellte Fahrzeuginserate über den Jahreswechsel kostenfrei. Händler, die sich ab dem kommenden Jahr für eine Teilnahme an JuhuAuto entscheiden, laden Anzeigen innerhalb der ersten 14 Tage nach Vertragsabschluss kostenlos hoch.

© Foto: BDK

"Wir bieten dem Handel mit JuhuAuto einen attraktiven Vertriebskanal und verfolgen dabei das Ziel, die Unabhängigkeit der Betriebe im Wettbewerb um digitale Kundenleads zu stärken", betonte Guse. Einnahmen, die man über die Plattform generiere, würden in ihre Weiterentwicklung, den Ausbau des Fahrzeugbestands und die Vermarktung reinvestiert.

Die BDK hatte JuhuAuto als Produktmarke der ALD Lease Finanz GmbH im November 2019 mit einem Bestand von 38.000 Fahrzeugen gelauncht. Aktuell listet die Online-Plattform bereits über 100.000 Fahrzeugangebote an mehr als 1.000 Händlerstandorten. Laut Guse werden monatlich sechsstellige Zugriffsraten verzeichnet. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten