Nachrichten
Nachrichten

Ford verzichtet vorerst auf Cabrio

Booms
Ford verzichtet vorerst auf Cabrio
Für das Ford Focus CC ist aktuell kein direkter Nachfolger geplant.
© Foto: Ford

Ein offenes Fahrzeug wird es im Modellprogramm der Kölner zunächst nicht geben. Dafür kommt 2012 unter anderem der neue Minivan B-Max, der den Fusion nach elf Dienstjahren in Rente schickt.

Bei Ford ist gegenwärtig kein Cabrio in Sicht. Nach den Worten von Vertriebs- und Marketing-Geschäftsführer Wolfgang Booms gibt es bei den Kölnern keine Pläne, etwa auf Basis des neuen Focus ein offenes Fahrzeug zu bauen. Booms bestätigte hingegen, dass die Produktion des Fusion im kommenden Jahr eingestellt wird. "Er geht nach elf Jahren Dienstzeit in den wohlverdienten Ruhestand", sagte er am Rande der diesjährigen Regionaltour.

Seine Lücke soll der B-Max füllen, der 2012 antritt. Der kleine Van soll gegenüber Konkurrenten wie Opel Meriva, Toyota Verso S oder Nissan Note Boden gut machen. Der B-Max überragt den aktuellen Fiesta um elf Zentimeter und erreicht eine Länge von 4,20 Meter.

Bis 2013 will Ford nach eigenen Angaben 20 neue oder komplett überarbeitete Fahrzeuge auf den europäischen Markt bringen. Dazu gehören im nächsten Jahr neben dem B-Max auch sparsame ("Econetic") und sportliche ("ST") Varianten des Focus sowie die neue Generation des Pick-ups Ranger. Ein Jahr später ist der neue Mondeo – auf Basis der IAA-Designstudie "Evos" – und die Neuauflage des Kuga geplant. Einen Ausblick auf das SUV bietet der aktuell in Los Angeles gezeigte "Escape". (mid/hw/rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten