-- Anzeige --

Autoscout24: VW dominiert Beliebtheitsranking

Der VW Golf war 2019 das beliebteste Auto bei AutoScout24 - durchschnittlich kostet der Gebrauchte auf der Plattform über alle Generationen hinweg 14.917 Euro.
© Foto: VW

Die beliebtesten Fahrzeuge bei Autoscout24 kommen 2019 alle aus Deutschland. Volkswagen ist mit vier Modellen am stärksten vertreten, darunter mit dem Spitzenreiter VW Golf.

-- Anzeige --

In der Autoscout24-Hitliste der beliebtesten Autos 2019 finden sich ausschließlich deutsche Modelle. Das Ranking basiert auf Mailings oder Anrufen zu den entsprechenden Anzeigen.

Spitzenreiter ist ein Klassiker - der VW Golf. Insgesamt ist Volkswagen am häufigsten in den Top 10 vertreten: Mit dem Golf, Polo, Touran und dem Passat Variant schaffen es gleich vier Modelle ins Ranking des Online-Automarkts. Die Tochtermarke Audi platziert sich ebenfalls drei Mal. Opel fährt zweimal vor, BMW einmal.

Der VW Golf war 2019 das beliebteste Auto bei Autoscout24. Durchschnittlich kostet der Gebrauchte auf der Plattform 14.917 Euro – vom puristischen Ur-Golf I mit H-Kennzeichen von 1977 für 11.950 Euro, bis zum Golf R VII mit jeder Menge Extras für 55.000 Euro.

Bestseller sind auch der Audi A4 auf Platz zwei, der Audi A3 auf Platz drei und der Audi A6 auf Platz vier. Der A4 kostet auf Autoscout24 im Schnitt 18.618 Euro und ist damit nur marginal teurer als der A3, den die Nutzer für durchschnittlich 16.545 Euro kaufen können. Der Grund für die geringe preisliche Varianz dürfte laut Autoscout24 darin liegen, dass in die Berechnung des Durchschnittspreises beim A4 auch ältere Modelle mit einfließen. Deutlich mehr müssen Liebhaber des Audi A6 anlegen, der auf der Plattform im Schnitt für 26.066 Euro angeboten wird. Damit ist das früher unter Audi 100 firmierende Fahrzeug auch das teuerste unter den beliebtesten Modellen 2019. 

Preislich auf Augenhöhe mit dem Audi A3 fährt der BMW 320 auf Platz fünf vor, der für durchschnittlich 14.755 Euro gehandelt wird. Auch hier ist die Bandbreite riesig: Vom 78er Automatik in Jägermeister-Orange für 13.900 Euro bis hin zum 46.850 Euro teuren 320d M Sport mit Euro 6d-TEMP, einer Vielzahl an Extras und lediglich 6.100 Kilometern auf der Anzeige.

Deutlich günstiger weg kommen die Opel-Fans. So kostet der auf dem sechsten Rang platzierte Astra im Schnitt 10.192 Euro. Der Corsa ist mit 7.620 Euro sogar das preisgünstigste Modell unter den beliebtesten Fahrzeugen 2019.

VW Polo auf Platz sieben

Zwischen Astra und Corsa schiebt sich der VW Polo auf Platz sieben ins Ranking. Auch bei den Kosten liegt der Wolfsburger mit einem Durchschnittspreis von 9.249 Euro zwischen den Modellen aus Rüsselsheim. 

Im Autoscout24-Ranking belegt der VW Touran den neunten Platz und kostet durchschnittlich 16.389 Euro. Nur rund 1.000 Euro mehr müssen Interessierte drauflegen, wenn sie sich für den Passat Variant auf Platz zehn interessieren. Da der Stammbaum des Passat Variant bis 1973 zurückgeht, sind die Varianten allerdings vielfältig. So finden Autoscout24-Nutzer ein Modell von 1975 auf der Plattform, in mintgrün und 250.000 Kilometern auf dem Tacho für 2.000 Euro. Schlappe 62.000 Euro muss auf den Tisch legen, wer das neueste Modell mit 272 PS, 7-Gang-DSG, Allrad und 6.000 Kilometern Laufleistung erwerben will. (red)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.