-- Anzeige --

Bundesamt: Interesse an Dieselfilter-Förderung gering

Seit vergangenem Juli kann der nachträgliche Einbau eines Partikelfilters mit 330 Euro in bar bezuschusst werden.
© Foto: HJS

Nach Angaben des zuständigen Bundesamtes sind bisher erst 60.000 Anträge auf die neue Barförderung eingegangen, geplant waren bis Jahresende 200.000. Eine Verlängerung der Barauszahlung ist nicht geplant.


Datum:
15.12.2009
1 Kommentare

-- Anzeige --

Die staatliche Förderung für das Nachrüsten älterer Diesel-Fahrzeuge mit Rußpartikelfiltern stößt nur auf geringes Interesse. Bisher seien erst 60.000 Anträge auf die neue Barförderung eingegangen, berichtet die "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag) unter Berufung auf Angaben des zuständigen Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Geplant waren bis Jahresende 200.000. Nur ein Fünftel des 66 Millionen Euro schweren Fördertopfes sei bislang ausgezahlt worden. Die Baraktion ist bis zum Jahresende befristet. Seit vergangenem Juli kann der nachträgliche Einbau eines Partikelfilters mit 330 Euro in bar bezuschusst werden. Davor war nur eine Förderung über die Kfz-Steuer möglich. "Wahrscheinlich ist die Aktion zu spät gekommen, um eine noch stärkere Wirkung zu entfalten", sagte ein Behördensprecher der Zeitung. Eine Verlängerung der Barauszahlung sei nicht geplant. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Reiner Bellmann

16.12.2009 - 08:39 Uhr

Diese Aussage ist nicht im vollen Umfang realistisch. Mehrfach stellten wir im Servicebereich fest, das Filterhersteller in diesem Jahr die gewünschten Filter nicht mehgr produzieren bzw. ausliefern können. Speziell bei VW,Skoda u. Audi Modellen mußten wir oft dem Kunden die Nachrüstmöglichkeit mit staatlicher Förderung verneinen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.