250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

RC Reisemobil-Center: Mehr Platz für ein boomendes Geschäft

RC Reisemobil-Center
Mehr Platz für ein boomendes Geschäft
Die RC Reisemobil-Center GmbH ist der größte Bürstner-Händler und einer der größten der gesamten Erwin Hymer Group (EHG).
© Foto: RC Reisemobil-Center
Zum Themenspecial Bauen

RC Reisemobil-Center hat sich für den anhaltenden Boom in der Sparte fit gemacht und rund 2,5 Millionen Euro in ein neues Servicecenter investiert.

Das RC Reisemobil-Center stellt sich größer auf. Neben der Neuaufnahme der Premiummarken Hymer und Eriba hat der Händler am Standort Mannheim ein modernes Servicecenter gebaut. In den im Mai 2018 eröffneten ersten Bauabschnitt flossen rund 2,5 Millionen Euro. Realisiert wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Generalplaner Zimmermann Architekten aus Bensheim.

"Anlass der Baumaßnahme war die anhaltende Steigerung des Flächenbedarfs für den Verkauf, die Vermietung und den Service für Wohnmobile und Caravan von RC Mannheim", sagte Geschäftsführer Christian Jöckel. Da der zusätzliche Platz auf dem bestehenden Gelände nicht geschaffen werden konnte, lagerte das Unternehmen Service und Mietübergabe auf einem rund 10.000 Quadratmeter großen Ergänzungsgrundstück aus. "Der Neubau ist eine ideale Ergänzung. Er liegt auf der gegenüberliegenden Seite der Bundestraße und ist auch mit größeren Wohnmobilen und Gespannen leicht anfahrbar", so der Bauherr. Als Werbemaßnahme will er für die Verbindung beider Standorte kostenlose E-Bikes und E-Roller anbieten.

Das neue Gebäude gliedert sich in den überwiegend eingeschossigen Hallenteil und einen zweigeschossigen Annahme- und Bürobereich. Seine Gesamtfläche beträgt etwa 1.300 Quadratmeter. Sie verteilt sich auf Kundenannahme und Bürobereich (ca. 200 Quadratmeter), die Werkstatt mit acht Serviceplätzen (inkl. Direktannahme), separater Schreinerwerkstatt und Reifenraum (ca.660 Quadratmeter), das Ersatzteil- und Zubehörlager (ca.120 Quadratmeter) und die ergänzenden Sozialräume im Obergeschoß.

Bildergalerie
Neubau im RC Reisemobil-Center

Händler-eigene CI

"Da RC Mannheim trotz Händler- und Serviceverträgen mit Hymer, Eriba, Bürstner, Carado und Roadcar ein Unternehmen mit eigener, über Jahrzehnte gewachsener Betriebshistorie ist, wurde auch die CI des Neubaus größtenteils selbst entwickelt", sagte Jöckel. In die Gebäudegestaltung wurden unter anderem das Firmenlogo sowie die Farbwahl aus den bestehenden Corporate Design-Farben integriert. "Die Hersteller ließen beim Corporate Design größtenteils freie Hand und gaben Impulse und Anregungen zur Objektgestaltung, wovon einige in der Planung umgesetzt wurden."

Für die Direktannahme wurde eine Fahrbahn-Scherenbühne bodengleich verbaut. Sie kann auch von Kunden befahren werden und ermöglicht dem Serviceberater ohne lange Wartezeiten eine moderne Dialogannahme direkt am Kundenfahrzeug. Das Anheben der Caravans erfolgt durch eine um 90 Grad verdreht eingesetzte Zweisäulen-Stempelbühne, die vollständig im Boden versenkt werden kann. In Sachen Digitalisierung seien ein Tablet-System bei der Direktannahme und eine Online-Terminvergabe mit SMS-Service geplant, so Jöckel.

Energieeffizienter Gebäudebetrieb

Großen Wert legte der Bauherr auf den energieeffizienten Gebäudebetrieb. Die Beheizung erfolgt über eine Systembodenplatte, die neben der Fundamentierung eine druckbelastbare Dämmung und die PVC Leitungen der Heizung enthält. Die Geschosse erhalten ebenfalls eine Fußbodenheizung und das gesamte System wird über eine Luft-Wärmepumpe mit Warmwasser versorgt. Auf dem Dach wurde eine Photovoltaikanlage installiert. Über die Sammlung des Regenwassers auf den Dachflächen in einer 30 Kubikmeter großen Zisterne kann zudem der erhebliche Wasserbedarf zur Fahrzeugwäsche großer Wohnmobile und Caravans ohne Versorgungskosten gedeckt werden.

Weitere Umbauten geplant

Die RC Reisemobil-Center GmbH ist der größte Bürstner-Händler und einer der größten der gesamten Erwin Hymer Group (EHG). Am Standort Mannheim bieten knapp 30 Mitarbeiter und 12 Aushilfen neben Verkauf und Service auch eine Mietflotte mit mittlerweile über 180 Fahrzeugen an. Für die Mietabwicklung, sprich die Übergabe und Rücknahme entsteht in naher Zukunft ein weiteres Gebäude am Standort. Die Planung durch den Architekten hat bereits begonnen. Auf dem bestehenden Gelände soll dann die alte Werkstatt zurückgebaut und die gesamte Halle mit einer Größe von ca. 1.000 Quadratmetern als Showroom mit Zubehörverkauf und Büros zur Verfügung stehen. Das bestehende Außengelände mit knapp 8.000 Quadratmeter wird als Ausstellungsfläche für Neu- und Gebrauchtwagen dienen.

2017 hat das Unternehmen in Mannheim 730 Reisemobile/Caravan verkauft. Zusammen mit dem Zweigstandort Celle, sowie Zubehörverkauf und Service konnte so insgesamt ein Jahresumsatz von rund 45 Millionen Euro generiert werden. Durch die Vergrößerung am Standort verspricht sich Jöckel eine Steigerung der Verkaufszahlen auf 1.000 Stück. Dafür will er die Anzahl festangestellter Mitarbeiter auf 40 bis 45 anheben. "Durch ein breit gefächertes Produktportfolio, den Neubau und die Personalaufstockung sind wir für den anhaltenden Boom in der Branche und die stets wachsende Nachfrage auf diese Urlaubsform bestens gewappnet", sagte Jöckel. (se)

Impressionen gibt es in der Bildergalerie!

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten