Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 30.10.2018

Schade Gruppe inszeniert neue Mercedes-Architektur

"Der Showroom wird zur Bühne"

Schade Gruppe inszeniert neue Mercedes-Architektur
"Der Showroom wird zur Bühne"
Am vergangenen Wochenende feierte die Schade Gruppe die offizielle Eröffnung seines erweiterten Mercedes-Betriebs in Eisenach.
© Foto: Tobias Kromke/Autohaus Schade
Zum Themenspecial Bauen

Als einer der ersten Mercedes-Partner in Deutschland hat die Schade Gruppe am Standort Eisenach die neue Markenarchitektur "MAR2020" realisiert.

Die Autohausgruppe Schade hat am vergangenen Wochenende mit einem VIP-Event und einem Tag der offenen Tür seine Betriebserweiterung in Eisenach gefeiert. Wie das Unternehmen mitteilte, begrüßte Firmenchef Holger Schade am Freitag über 250 geladene Gäste im neuen Mercedes-Benz-, AMG- und Smart-Autohaus. Als einer der ersten Mercedes-Vertragspartner in Deutschland habe die Gruppe an dem Standort die neue Markenarchitektur "MAR2020" umgesetzt, hieß es.

"Wir möchten Ihnen präsentieren, wie die Marke mit dem Stern, künftig virtuell und real erlebbar ist und der Showroom zur Bühne wird", sagte Schade anlässlich der Eröffnung. Die Betriebsmodernisierung habe man konsequent an der Marketing- und Vertriebsstrategie "Best Customer Experience" ausgerichtet. "Wir stellen damit die Bedürfnisse unserer Kunden noch stärker in den Mittelpunkt", betonte der Inhaber. Ziel sei es, durch die Kombination von räumlicher Gestaltung, innovativen Beratungsprozessen und digitalen Elementen ein "faszinierendes Markenerlebnis am Point of Sale zu schaffen".

Ein wesentlicher Bestandteil des neuen Mercedes-Auftritts sind neue Jobprofile beim Vertriebspersonal (wir berichteten). Bei Schade in Eisenach kommen nun auch Produktexperten zum Einsatz, die Interessenten die Besonderheiten der Modelle und ihre Technologien direkt am Fahrzeug oder auf digitalen Geräten und Bildschirmen erklären. Neu ist ebenfalls die Funktion des Gastgebers. Dieser Mitarbeiter ist der erste Kontakt für den Kunden beim Empfang im Showroom. Er klärt im persönlichen Gespräch das Anliegen des Besuchers und leitet diesen dann an den passenden Ansprechpartner in den Bereichen Beratung, Service oder Verkauf weiter.

Bildergalerie
Neueröffnung Autohaus Schade in Eisenach
Neueröffnung Autohaus SchadeNeueröffnung Autohaus SchadeNeueröffnung Autohaus Schade

Baulich ließ Schade auf dem 40.000 Quadratmeter großen Areal eine Reihe von Maßnahmen durchführen. Die neue Gebrauchtwagenausstellung bietet nach Unternehmensangaben jetzt auf einer Fläche von 3.700 Quadratmetern Platz für bis zu 200 "JungeSterne"-Pkw und -Transporter. Gleichzeitig hält eine elektronische Preisauszeichnung und eine moderne Überwachungseinrichtung am Standort Einzug.

Showroom deutlich vergrößert

Die Verkaufshalle wächst im Zuge des Umbaus auf 1.500 Quadratmeter, bisher waren es nur 500. Dort präsentiert der Autohändler jetzt neben den normalen Mercedes-Modellen auch die Fahrzeuge der neuen Elektro-Submarke EQ sowie die AMG-Sportwagen (Schade ist seit 2017 das einzige AMG Performance Center in Thüringen). Darüber hinaus werden im Rahmen des Programms "Van ProCenter" Mercedes-Transporter ausgestellt. Weitere Neuerung ist ein exklusiver Auslieferungsbereich, der spartenübergreifend für alle Fahrzeuge genutzt wird. Hinzu kommt auf der Gebäuderückseite ein größerer Wareneingang für den Teilebereich sowie die Reststoffsammelstelle.

Die Schade Gruppe blickt auf eine 118-jährige Tradition zurück. Neben Eisenach betreibt das Familienunternehmen weitere Autohäuser in Bad Hersfeld, Kirchheim und Mühlhausen. Pro Jahr werden 3.000 Fahrzeuge verkauft, der Umsatz beträgt 140 Millionen Euro. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Mercedes-Benz
Mehr zu Mercedes-Benz
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten