-- Anzeige --

"Ergebnisdynamik": VW Finanzdienstleister erwarten "geschichtsträchtiges" Jahr

"2021 wird in die Geschichte der Volkswagen Finanzdienstleistungen eingehen": Lars-Henner Santelmann, Vorstandsvorsitzender der VW FS AG in Braunschweig.
© Foto: VW FS AG

Die Volkswagen Financial Services AG gab vergangene Woche im Rahmen einer aktuellen Verlautbarung ihre Erwartung auf ein neues Rekordergebnis bekannt, das "in die Geschichte" des Unternehmens eingehen werde.


Datum:
13.12.2021
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

"Nach bereits sehr erfolgreichen ersten neun Monaten setzt sich die Ergebnisdynamik bei Volkswagen Financial Services auch im vierten Quartal fort", heißt es bereits eingangs der Pressemeldung. Der schon seit Jahren größte automobile Finanzdienstleister prognostiziert darin "aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung 2021 ein Rekordergebnis" für das laufende Geschäftsjahr.

Hohe GW-Nachfrage und überaus geringe Risikokosten

Lars Henner Santelmann, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen FS AG, wörtlich: "2021 wird in die Geschichte der Volkswagen Finanzdienstleistungen eingehen. Die positive Entwicklung beim operativen Ergebnis setzt sich mit einem hervorragenden vierten Quartal 2021 weiter fort."

Finanzvorstand Frank Fiedler ergänzte: "Der rasante Anstieg unseres erwarteten Ergebnisses resultiert aus der enormen Nachfrage bei Gebrauchtwagen und den – im Vergleich zum Vorjahr – wesentlich geringeren Risikokosten für Kredit- und Restwertrisiken. Darüber hinaus befinden wir uns nach wie vor in einer günstigen Refinanzierungssituation. Ebenso zahlen sich unsere vor Jahren begonnenen Kostensenkungsprogramme aus. Bis zu diesem Jahr konnten wir bereits rund 600 Mio. Euro realisieren."

Verdoppelung der Online-Vertragsabschlüsse

Auch bei der konsequenten Fortführung der Digitalisierungsstrategie kommen die Volkswagen Financial Services laut eigenem Bekunden "hervorragend voran". Bis zum Jahresende wird der Abschluss von rund 500.000 Verträge online zu verzeichnen sein. Das entspreche "einer Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr".

Europäische Neuorganisation nach Vertriebskanälen

Um in einem zunehmend verstärkten Wettbewerbsumfeld weiter an der Spitze zu bleiben, organisieren sich die Volkswagen Financial Services in Europa neu. So werde die derzeitige länderbezogene Aufstellung in eine auf Vertriebskanälen basierende Neustruktur transformiert. Die drei Vertriebskanäle bedienen den Handel, das digitale Direktgeschäft und die Flottenkunden. "Mit dieser Neuaufstellung schaffen wir die Voraussetzung, um auch international weiter zu wachsen und die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Kundengruppen stärker in unserer Organisation abzubilden", so Santelmann.  (fi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.