-- Anzeige --

Für die 2030er-Ziele: "Arbeit an Verkehrssicherheit intensivieren!"

21.05.2024 13:37 Uhr | Lesezeit: 1 min
Christiane Leonard
"Alles dafür tun, damit das Ziel, die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten bis zum Jahr 2030 um 40 Prozent zu reduzieren, noch erreicht werden kann": Christiane Leonard, Vizepräsidentin des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR).
© Foto: Leonhard, LinkedIn

Vor einem Jahr startete mit der Initiative #mehrAchtung ein neues Kapitel der "Runter vom Gas"-Kampagne.

-- Anzeige --

Christiane Leonard, Vizepräsidentin des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR), hat in Zusammenhang mit dem kleinen "Jubiläum" von einem Jahr #mehrAchtung eine klare Botschaft: "Der Wiederanstieg der Unfallzahlen zeigt uns, dass wir die selbst gesteckten Ziele, die Zahlen der im Straßenverkehr Getöteten und Schwerverletzten signifikant zu senken, in Deutschland und Europa aller Voraussicht nach nicht erreichen werden. Wir sind daher alle aufgefordert, die Verkehrssicherheit in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen, um das Ziel, die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten bis zum Jahr 2030 um 40 Prozent zu reduzieren, noch zu erreichen."

Konkrete Maßnahmen im Blick

Auch dafür, wie das gehen soll, liefert sie entsprechende Ansätze: "Unter anderem durch eine gezielte Verstärkung der Verkehrsüberwachung, durch einen Umbau der Infrastruktur und mit einer Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen."

Präventions- und Aufklärungskampagnen wie #mehrAchtung können ihrer Ansicht nach ebenfalls ein "hilfreicher Baustein sein, um dem gesetzten Ziel ein Stück weit näherzukommen".

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Ede

25.05.2024 - 01:05 Uhr

Frau Leonhard sollte an Stelle von teuren Kampagnen die nichts bringen, sich lieber für ein generelles Überholverbot für Transporter und LKW ab 2,5 Tonnen Gesamtgewicht stark machen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.