-- Anzeige --

Ministerpräsidentin dankt: Fluthilfemedaille für die ADAC Luftrettung

Ministerpräsidentin dankt: Fluthilfemedaille für die ADAC Luftrettung
Der ADAC organisierte über Nacht die Rettung von Hochwasseropfern im Ahrtal. Mit bis zu sechs Hubschraubern wurden mehr als 200 Rettungseinsätze geflogen, Menschen mit der Rettungswinde von Dächern geholt und diese an Bord auch notärztlich versorgt, wenn es die Situation erforderte.
© Foto: ADAC Luftrettung

Im vergangenen Jahr hatten wir an dieser Stelle immer wieder eindrucksvolle Luftbilder von der Flutkatastrophe veröffentlicht, die ADAC-Pilot Stefan Goldmann während den Flugrettungseinsätzen zu Dokumentationszwecken fertigte. Jetzt hat ihn Rheinlands Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor kurzem stellvertretend für die Crews besonders geehrt.


Datum:
04.10.2022
Autor:
Horst Fink u. Walter K. Pfauntsch
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Große Anerkennung für die lebensrettende Arbeit der gemeinnützigen ADAC Luftrettung beim Jahrhunderthochwasser im Ahrtal: Im Festsaal der Staatskanzlei der rheinland-pfälzischen Landesregierung wurden kürzlich in Mainz die fliegenden Gelben Engel als Zeichen der "tiefen Dankbarkeit und Wertschätzung für die außergewöhnliche Hilfeleistung und Solidarität beim größten Einsatz der deutschen Nachkriegsgeschichte" mit der Fluthilfemedaille 2021 ausgezeichnet.

Stellvertretend für die gesamte ADAC Luftrettung nahm Pilot Stefan Goldmann von der Luftrettungsstation in Koblenz die Ehrung aus den Händen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Roger Lewentz entgegen. Der Pilot des ADAC Rettungshubschraubers "Christoph 23" war einer der ersten, der im Katastrophengebiet im Einsatz war.

Mehr als 200 Rettungseinsätze aus der Luft

Die Unwetterkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hatte selbst die erfahrenen Crews der ADAC Luftrettung emotional an ihre Grenzen gebracht.
Auf dem Höhepunkt der Flutkatastrophe waren bis zu sechs ADAC Rettungshubschrauber in den Hochwassergebieten aktiv. Insgesamt absolvierten die fliegenden Gelben Engel im Juli und August 2021 mehr als 200 Rettungseinsätze, darunter 111 Windenrettungen. Allein der extra ins Ahrtal verlegte Sonderhubschrauber "Christoph 23 Bravo" flog in den ersten Stunden 36 Spezialeinsätze mit Rettungswinde, um Menschen von Dächern oder aus von Wasser eingeschlossenen Häusern und Plätzen zu retten.

Personenrettung per Winde von Hausdächern

"So viele Windeneinsätze hintereinander ist seit Bestehen der ADAC Luftrettung noch kein ADAC Rettungshubschrauber an einem Tag geflogen. Wir haben hier als gemeinnützige Organisation solidarisch, unbürokratisch und schnell gehandelt und waren auf dem Höhepunkt der Flutkatastrophe dank der Größe und Leistungsfähigkeit der ADAC Luftrettung in der Lage, diese lebensrettende Hilfe über Nacht zu organisieren", hob Geschäftsführer Frédéric Bruder die außergewöhnliche Leistung der Crew hervor. Bei der Arbeit in der Krisenregion habe sich gezeigt, so Bruder, wie wichtig der einsatztaktische Vorteil eines notarztbesetzten Windenhubschraubers ist. Nur so sei es möglich gewesen, Menschen nicht nur zu evakuieren, sondern auch medizinisch zu behandeln.

Dank auch an alle rund 50.000 Helfer:innen

Neben der ADAC Luftrettung wurden auch zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Feuerwehren, Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz, des Rettungsdienstes und der Polizei mit der Fluthilfemedaille geehrt – stellvertretend für rund 50.000 Helferinnen und Helfer.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.