-- Anzeige --

Skoda-Umschulungsangebot: In 28 Monaten zum Kfz-Mechatroniker

Skoda bietet zusammen mit Partnern eine verkürzte Umschulung für Quereinsteiger zum Kfz-Mechatroniker an.
© Foto: Skoda Auto Deutschland

Der Autobauer bietet Quereinsteigern eine schnelle Umschulung zum Kfz-Mechatroniker an. Statt in 42 Monaten können Interessenten innerhalb von 28 Monaten den Gesellenbrief im Kfz-Service bekommen.


Datum:
14.10.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kfz-interessierte Menschen, die bislang noch nicht die passende Position im Arbeitsmarkt gefunden haben, können binnen 28 statt 42 Monaten zum Kfz-Mechatroniker ausgebildet werden. Skoda bietet die Umschulung für Quereinsteiger zusammen mit mehreren Partnern am Schulungsstandort Dieburg bei Weiterstadt an. Wie der Importeur berichtet, wird der erste Jahrgang die Umschulung im Juli 2022 abschließen.

In Kooperation mit dem Bildungsdienstleister Steep, der Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer sowie der örtlichen Kfz-Innung wurde das kompakte Umschulungsprojekt 2019 geboren. "Wir haben die klassische Mechatroniker-Ausbildung für den kürzeren Ablauf individuell angepasst – etwa, indem wir die erste Teilprüfung zeitlich in den Winter verlegt haben. Damit haben die Teilnehmer genug Zeit, die erforderliche Theorie zu lernen", erklärte Horst Püschel von der Kreishandwerkerschaft Odenwaldkreis. "Die Prüflinge erlangen in der Umschulung denselben Wissensstand wie Absolventen der längeren, herkömmlichen Mechatroniker-Ausbildung."

In den 28 Monaten absolvieren die Teilnehmer laut Mitteilung zunächst eine zehnmonatige Grundausbildung, für die Steep verantwortlich zeichnet. Es folgen überbetriebliche Lehrgänge in Zusammenarbeit mit der Kfz-Innung und der Handwerkskammer, die sich zum Beispiel mit Reparatur- und Diagnosetechnik befassen. Um die Fachausbildung kümmert sich wieder Steep. Hinzu kommen Lehrgänge bei Skoda und zwei je dreimonatige Betriebspraktika bei Skoda Autohäusern und Servicepartnern. Ansonsten findet die Ausbildung im Skoda Schulungszentrum in Dieburg statt. Für die Organisation und den Ablauf der Zwischen- und Abschlussprüfung arbeiten Steep, Kfz-Innung und die Handwerkskammer Hand in Hand.

Finanziert wird die Umschulung von Skoda und der Agentur für Arbeit. Außerdem unterstützt die Agentur für Arbeit die Umschüler mit der Gewährung von Arbeitslosengeld bei beruflicher Weiterbildung sowie Fahrt- und Kinderbetreuungskosten.

Ausgebildete Fachkräfte sind gesucht

Die Skoda Servicepartner in Südhessen hätten großes Interesse an dem Projekt. Denn besonders in Zeiten des Fachkräftemangels seien gut ausgebildete Fachkräfte gesucht. Voraussetzung für die Teilnahme an der Umschulung sei ein Hauptschulabschluss, eine anderweitige Berufsausbildung und/oder eine mehrjährige Erwerbstätigkeit - und selbstverständlich Interesse an der Kfz-Technik.

Die ersten Teilnehmer konnten nach dem bestandenen Eignungstest am 16. März 2020 mit der Umschulung beginnen. Das Teilnehmerfeld gestaltet sich vielfältig: Der Jüngste ist 22, der Älteste 49 Jahre alt, zwei haben bereits Kinder. Manche kommen gebürtig aus der Region, zwei Umschüler sind Flüchtlinge aus dem Irak. Ein zweiter Jahrgang könnte nach erfolgreichem Abschluss des Pilotprojektes starten und an einem anderen der insgesamt fünf Schulungsstandorte von Skoda stattfinden, hieß es.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.