-- Anzeige --

Probleme mit Eingabebildschirm: Tesla startet Rückruf auch in Deutschland

Tesla hat in Deutschland den Rückruf seiner Modelle X und S (Bild) wegen Problemen mit dem Eingabebildschirm gestartet. 
© Foto: Tesla

Anfang Februar dieses Jahres war Tesla der Aufforderung der US-Verkehrsbehörde nachgekommen, einige Fahrzeuge der Modelle des S und X zurückzurufen. Nun hat der Autobauer auch in Deutschland den Rückruf eigenständig gestartet.


Datum:
18.02.2021
2 Kommentare

-- Anzeige --

Wegen Problemen mit dem zentralen Eingabebildschirm ruft Tesla in Deutschland zahlreiche ältere Model-S- und Model-X-Fahrzeuge zurück. Der Rückruf gelte ausschließlich für solche Fahrzeuge, die vor März 2018 gebaut worden und mit einer bestimmten Speicherkarte ausgestattet seien, teilte Tesla am Donnerstag mit. Zuvor hatte die 'Augsburger Allgemeine' berichtet. Demnach seien 7.500 Fahrzeuge betroffen. Tesla bestätigte die Zahl zunächst nicht.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) prüft die Probleme eigenen Angaben zufolge indes weiter. Der Rückruf sei nicht auf Anordnung der Behörde erfolgt, sondern eigenständig von Tesla veranlasst worden, betonte ein KBA-Sprecher. Eine Zahl zu den betroffenen Fahrzeugen liege nicht vor.

Schon Anfang Februar war Tesla in den USA einer Aufforderung der US-Verkehrsbehörde NHTSA nachgekommen und hatte knapp 135.000 ältere Modelle S und X mit Baujahren von 2012 bis 2018 zurückgerufen (wir berichteten).

Konkret geht es demnach um Speicherplatz-Probleme bei bestimmten Computerchips, die zu Ausfällen des zentralen Touchscreen-Bildschirms führen können, über den diverse Fahrzeugfunktionen bedient werden.

Die US-Verkehrsbehörde hatte im Januar etwa vor Beeinträchtigungen der Rückfahrkamera oder des Fahrassistenzprogramms gewarnt. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Dietmar Seyerle

21.02.2021 - 17:53 Uhr

... Ich bin immer noch am Überlegen warum ein Auto wie Tesla in Deutschland am Strassenverkehr teilnehmen darf. Es gab ja schon einen einschlägigen Fall und viele Menschen wundern sich. Ich bin selbst bereits mehrmals Tesla gefahren und habe auch schon andere E`Autos getestet. Nur beim Tesla brauch ich für bestimmte, oft relevante Aktivitäten während der Fahrt den grossen Bildschirm um z.B. Heizung, Lüftung, Klima zu steuern oder andere relevante Dinge beeinflussen - z.B. nur Audio lauter oder leiser zu machen - nur ich darf gemäss StVo keine Computer, Telefone, oder sogar Taschenrechner während der Fahrt bedienen.Jetzt sind alle deutschen Justiz und Verkehrsrechtler gefragt: Wie geht das ???Hat da der Teslafahrer eine Ausnahmegenehmigung oder was läuft da falsch ?


Rudi

22.02.2021 - 10:20 Uhr

@Dietmar Seyerle: der entscheidende Punkt ist der, dass das eine ein fest im Auto verbautes System ist und das andere ein loses Zubehörteil ist. Mittlerweile ist das aber nicht nur bei Tesla so, dass es kaum noch Knöpfe und Schalter gibt und alles über einen Bildschirm und Sprachbefehle geregelt wird. Ist in der Tat gewöhnungsbedürftig, wenn man es aber erst verstanden hat und das System auch funktioniert, ist Sprachbedienung bequemer und sicherer, als die altbewährten Tasten. Wir müssen uns nur umgewöhnen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.