-- Anzeige --

Alphartis feiert Baubeginn in Sinzheim: Neuer "Leuchtturm" für ahg-Sparte

Beim symbolischen Spatenstisch (v.li.): Rob Jansen (Geschäftsführer Quadrant Bau), Ralf Kogeler (Aufsichtsratsvorsitzender Alphartis), Albrecht Wollensak (Vorstandsvorsitzender Alphartis), Eberhard Gschwender (Bauamtsleiter Gemeinde Sinzheim), Sophia Frietsch (Leiterin Bauamt Landratsamt Rastatt), Mathias Schifferdecker (Network Development Manager Land Rover), Florian Pokahr (Business Partner Vertrieb Deutschland BMW), Gabriel Schlindwein (Stellvertretender Bürgermeister Sinzheim), Norbert Weisbrod (ahg Filialleiter Aftersales), Nick Dörschmann (Leiter Facilitymanagement Alphartis) und Christoph Post (ahg Filialleiter Vertrieb).
© Foto: Alphartis SE

Mit einer Investition von 17 Millionen Euro setzt Alphartis im Marktgebiet Baden-Baden ein Zeichen für die Marken BMW, Mini, Land Rover und Alpina. Die Fertigstellung des neuen Autohauses peilt der Handelsriese für das Frühjahr 2023 an.


Datum:
11.07.2022
Autor:
rp
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Autohandelsgruppe Alphartis hat mit dem Neubau ihres ahg-Standorts in Sinzheim offiziell begonnen. Das Autohaus auf dem Gelände der ehemaligen Nomos-Druckerei werde für die Gesellschaft als eines ihrer größten und modernsten Häuser ein "Leuchtturm" in der Region Baden-Baden, teilte das Unternehmen anlässlich des offiziellen Spatenstichs am vergangenen Freitag mit.

"Wir sind äußerst froh, dass wir nach vielen Jahren der Grundstückssuche hier in Sinzheim fündig geworden sind", sagte Vorstandschef Albrecht Wollensak im Beisein von Sophia Frietsch, Bauamtsleiterin im Landratsamt Rastatt, Sinzheims Bürgermeister-Stellvertreter Gabriel Schlindwein und Alphartis-Aufsichtsratsvorsitzenden Ralf Kogeler. "Die beengten Verhältnisse an unserem Standort in Baden-Baden haben unseren Mitarbeitern und unseren Kunden in der Folge des Wachstums oft enorm viel abverlangt."

In den kommenden Monaten entstehe auf dem Gelände "In den Lissen" deshalb ein top-modernes und nachhaltiges Autohaus für die Marken BMW, Mini, Land Rover und Alpina, das nicht nur Energiestandards auf höchstem Level erfülle, erklärte Wollensak weiter. Für das Projekt sei eine Investition in Höhe für 17 Millionen Euro angesetzt.


Die 20 größten Autohändler Deutschlands 2022 (nach Neuwagen)

Bildergalerie

Die Verantwortlichen erwarten, dass das Gebäude bis im Frühjahr 2023 fertiggestellt werde – bei "idealem Baufortschritt". Gerade angesichts der schwierigen Lage am Baustoffmarkt sei das Vorhaben eine "riesige Aufgabe" für Nick Dörschmann, Leiter Facilitymanagement bei Alphartis, und Rob Jansen, Geschäftsführer des Generalunternehmens Quadrant Bau. Da man aber schon andere Großprojekte gemeinsam erfolgreich bewältigt hat, soll auch der Neubau in Sinzheim bestmöglich vorankommen, wie es hieß.

Angenehmeres Arbeitsumfeld für rund 100 Beschäftigte

Auf dem knapp 19.000 Quadratmeter großen Areal bündelt Alphartis nach eigenen Angaben seine bisherigen Aktivitäten in der Baden-Badener Rheinstraße und der Sinzheimer Industriestraße. Künftig sollen die rund 100 Beschäftigten im neuen Betrieb von einem weitaus angenehmeren Arbeitsumfeld und kurzen Wegen profitieren.

Wollensak betonte auch, dass die Realisierung der ambitionierten energetischen Standards und Umweltschutzthemen in den beiden bisherigen Häusern nicht möglich gewesen wäre. Am neuen Standort soll etwa der gesamte Strom für den Arbeitsbetrieb und die 15 Elektroladesäulen selbst erzeugt werden. Die günstigen Bodenverhältnisse in der Rheinebene erlauben es zudem, das Regenwasser komplett auf der Fläche versickern zu lassen. Dadurch werde das Kanalnetz nicht zusätzlich belastet. Weitere Maßnahmen seien unter anderem die für ein Autohaus eher untypische Dreifachverglasung für besseres Raumklima und mehr Energieeffizienz sowie der Betrieb der Waschanlagen mit aufbereitetem Brauchwasser.


Alphartis SE

Die Alphartis SE unterhält als einer der größten deutschen Mobilitätsanbieter insgesamt 60 Betriebsstätten an 45 Standorten in Baden-Württemberg. Das Unternehmen aus Horb am Neckar beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter, verkauft jährlich rund 40.000 Fahrzeuge und erzielt einen Jahresumsatz von rund 1,2 Milliarden Euro. Die Sparte ahg ist in Baden-Baden und Sinzheim sowie an 25 weiteren Standorten mit den Marken BMW, Mini, Land Rover, Peugeot, Alpina und BMW Motorrad vertreten.

Zu Alphartis gehört auch die bhg Autohandelsgesellschaft mit 15 Standorten und den Marken Volkswagen, Audi, Skoda, Seat, Cupra und Volkswagen Nutzfahrzeuge. Teil davon ist auch das zum Jahresbeginn integrierte Autohaus in Bühl (ehemals Friedmann). Weitere Geschäftsfelder sind Fahrschulen, ein Versicherungsmakler und eine Gesellschaft für Fuhrparkmanagement.




Wissen, was die Branche bewegt: Der AUTOHAUS-Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.