-- Anzeige --

Händler-Schulungen: Hyundai baut neue Trainings-Akademie

Erster Spatenstich für das neue Hyundai-Schulungszentrum: Hyundai-Vertriebschef Holger Müller, Landrat Alexander Legler (Kreis Aschaffenburg), Hyundai-Geschäftsführer Jürgen Keller, Bürgermeister Michael Baumann (Hösbach) und Aftersales-Chef Karl Hell. 
© Foto: Hyundai

Service- und Vertriebs-Schulungen bei Hyundai finden künftig nicht mehr in Heilbronn sondern in Hösbach bei Aschaffenburg statt. Dort siedelt der Importeur außerdem seinen 2020 gestarteten Online-Showroom an.


Datum:
30.08.2021
Autor:
Armin Wutzer
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hyundai Deutschland hat den Grundstein für eine neue Trainings-Akademie im unterfränkischen Hösbach bei Aschaffenburg gelegt. Ab Sommer 2022 sollen dort sämtliche Schulungsmaßnahmen für den Handel sowie interne Veranstaltungen stattfinden. "In der neuen Hyundai Training-Akademie sollen unsere Händler sowohl technisch als auch kaufmännisch qualifiziert und auf das entsprechende Tagesgeschäft vorbereitet werden", sagte Hyundai Deutschland-Chef Jürgen Keller.

Das Zentrum umfasst deshalb auf einer Grundfläche von 2.200 Quadratmetern neben einem Werkstattbereich und einer Dialogannahme für die Serviceschulungen auch Tagungsräume und ein eigenes Fernsehstudio. Das erlaubt neben Präsenztrainings und Workshops auch digitale Trainings.

Im Werkstattbereich des Zentrums sollen künftig außerdem technische Dokumentationen für ausgewählte Reparaturarbeiten erstellt werden, die den einzelnen Werkstätten später als Vorlage dienen. Hösbach werde das Kompetenzzentrum für alle technischen Fragen bei Hyundai in Deutschland, erklärte Aftersales-Chef Karl Hell gegenüber AUTOHAUS.

Acht bis neun Millionen Euro Baukosten

Die Wahl auf Hösbach fiel aufgrund der guten Verkehrsanbindung mit Autobahn (A3), ICE-Bahnhof (Aschaffenburg) und Flughafen (Frankfurt) sowie der geographischen Lage in der "Mitte" Deutschlands. Darüber hinaus gebe es ausreichend Hotels in der Region, in der die Teilnehmer übernachten könnten, teilte Hyundai mit. Insgesamt wird der Bau rund acht bis neun Millionen Euro kosten. Bauträger selbst ist allerdings nicht Hyundai sondern der Schulungsdienstleister Steep, bei dem sich der Importeur im Anschluss einmietet.

Zum Baustart anwesend waren auch der Landrat des Kreises Aschaffenburg, Alexander Legler sowie der Hösbacher Bürgermeister Michael Bauman, die zum ersten Spatenstich gemeinsam mit Keller einen Baum pflanzten. "Die Entscheidung, sich hier vor Ort niederzulassen, schafft wohnortnahe Arbeitsplätze und ist ein großer Vertrauensbeweis in den Standort Hösbach", freute sich Legler

Im Sommer 2022 soll an dieser Stelle die neue Trainings-Akademie von Hyundai stehen.
© Foto: Hyundai

Bisherige Schulungsakademie schließt

Die derzeitige Schulungsakademie von Hyundai in Heilbronn wird im Zuge des Neubaus dagegen geschlossen. Diese stammt noch aus der Zeit vor dem Umzug nach Offenbach (2013), als Hyundai seinen deutschen Sitz in Neckarsulm hatte. Die 25 Mitarbeiter am Standort erhielten aber ein Angebot für den neuen Standort, betonte Karl Hell.

Neben dem Schulungsbereich zieht außerdem der Online-Showroom der Koreaner von seinem derzeitigen Standort im fränkischen Elsenfeld in die neue Trainings-Akademie ein. "Wir bereiten uns mit der Training-Akademie auf ein neues Zeitalter der Automobilindustrie vor. Daher wird unser Online Showroom zukünftig auch in der Training-Akademie angesiedelt sein", erklärte Keller.

Auch der Online-Showroom zieht um

Hyundai hatte den Online-Showroom noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie im Februar 2020 gestartet. Interessenten können sich dort an sieben Tagen die Woche per Tablet, Smartphone oder PC online von einem Berater die Hyundai-Modelle vorführen lassen. Der Showroom ist jeden Tag von 10.00 bis 22:00 Uhr geöffnet – und verzeichnet offenbar eine gute Resonanz. Der Showroom komme an "wie geschnitten Brot" sagte eine Hyundai-Sprecherin gegenüber AUTOHAUS.

Eine Ausweitung der Kapazitäten ist deswegen allerdings nicht geplant. Es bleibe wie bisher bei vier Präsentationskabinen und acht "Promotoren" die den Kunden das jeweils gewünschte Fahrzeug vorführen. Geplant ist aber, die 1:1-Vorführungen ein Stück weit zurückzufahren und Sammelbesichtigungen zu etablieren. Diese wurden kürzlich für den Ioniq 5 eingeführt und haben sich offenbar bewährt. Zu den Sammelterminen können sich Besucher ohne Anmeldung beliebig von ihrem Endgerät (Smartphone, Laptop, Tablet) zuschalten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.