-- Anzeige --

Autohaus Pattusch: Audi Terminal für Dresden

Autohaus Pattusch: Audi Terminal für Dresden
Noch existiert der neue Audi Terminal von Pattusch nur auf dem Papier.
© Foto: Jörg Pattusch GmbH

Die Pattusch GmbH sieht weiter großes Potential für die Marke mit den vier Ringen in der sächsischen Landeshauptstat und baut am Stammsitz ein neues Autohaus. Kostenpunkt: über vier Millionen Euro.


Datum:
26.06.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Dresden bekommt einen Audi Terminal. Der VW/Audi-Händler Pattusch baut am Firmensitz in der Kesseldorfer Straße 300 ein neues Autohaus nach dem aktuellen Architekturkonzept des Ingolstädter Autobauers. "Mit dem neuen Audi Terminal geben wir der langjährig positiven Entwicklung des Betriebes neue starke Impulse", sagten die Pattusch-Geschäftsführer Grit Meisel und Thomas Steinbach am Dienstag anlässlich der Grundsteinlegung. Der attraktive Standort an der B173 im Dresdner Westen biete großes Potential für die Marke mit den vier Ringen. "Das wollen wir voll und ganz ausschöpfen."

Meisel und Steinbach begründeten den Neubau auch mit dem steigenden Platzbedarf für die stark wachsende Audi-Modellpalette und dem stetig steigenden Kundenzuspruch. "Es ist eine hohe Investition, aber genau zur richtigen Zeit", betonte die Unternehmensleitung. Wie ein Pattusch-Sprecher gegenüber AUTOHAUS Online erklärte, investiert der Händler 4,15 Millionen Euro "plus Ausstattung" in das Projekt. Als Architekten vor Ort fungiert das Büro Stuhr.

Auf einer Gesamtfläche von 1.500 Quadratmetern wird der Terminal von Pattusch – mit der von dem Münchner Architekturbüro Allmann, Sattler, Wappner entwickelten Aluminiumfassade in Form einer Kurve – 750 Quadratmeter Ausstellungsfläche mit Highlight-Präsentationen haben. Von Anfang kommenden Jahres an sollen 18 Neufahrzeuge unter einem Dach gezeigt werden. Der Standort sei so dimensioniert, dass jährlich 600 neue Audi verkauft und betreut werden könnten, hieß es.

Jörg Pattusch hatte den Familienbetrieb 1969 als "Volkswagen Spezialwerkstatt" gegründet. Nach der deutschen Wiedervereinigung wurden Händlerverträge mit VW und Audi unterschrieben. Zum Portfolio gehören mittlerweile auch VW Nutzfahrzeuge und die Autovermietung Euromobil. Pattusch beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.