-- Anzeige --

AUTOHAUS Podcast mit Ulrike von Mirbach: "Der Handel ist unser Rückgrat und so soll es auch bleiben"

Ulrike von Mirbach
© Foto: Mini/AUTOHAUS

Ulrike von Mirbach hat mitten in der Pandemie die Leitung von Mini in Deutschland übernommen. Im AUTOHAUS Podcast spricht die Automanagerin mit Tim Klötzing über ihre ersten Monate im "Traumjob", die aktuelle Performance der BMW-Marke sowie die enge Zusammenarbeit mit dem Handel.


Datum:
29.06.2021
Autor:
AH
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ulrike von Mirbach ist seit Januar 2021 Geschäftsführerin bei Mini Deutschland. Sie arbeitet bereits seit mehr als 15 Jahren für den BMW-Konzern in verschiedenen Positionen. Ihr Fokus lag und liegt dabei immer auf handelsnahen Themen. Sie fühlt sich bei Mini angekommen: "Es ist einfach ein Traumjob", erklärt von Mirbach im AUTOHAUS Podcast mit Tim Klötzing und verweist auf die stets gute Zusammenarbeit zwischen ihrem Team in München und den Handelspartnern.

Mini ist laut der Managerin gut durch die schwierigen, pandemiegeprägten Zeiten gekommen. In 2020 konnte die Lifestyle-Automarke mit über 44.000 verkauften Neuwagen ihren Marktanteil ausbauen, und auch im aktuellen Geschäftsjahr liegt die BMW-Tochter bei den Verkaufszahlen durch die Einführung sechs neuer Modelle, darunter auch dem voll elektrischer Mini Cooper SE, bereits 30 Prozent über dem Vorjahr.

Als Grund für den Erfolg sieht die 42-Jährige die enge Verzahnung vom Mini-Team und den aktuell 194 Händlern und Niederlassungen sowie 91 Unternehmern in Deutschland. "Wir sind das Bindeglied zwischen Konzernzentrale und dem Handel draußen", betont die Geschäftsführerin stolz. One-to-One-Kontakte zu den Partnern vor Ort oder online sind bei ihrer Arbeit das A und O. Vor allem während Corona konnte der Kontakt zu den Partnern im Handel durch eine gute Social-Media-Kommunikation weiter gehalten werden.

"Wir brauchen immer Feedback aus dem Handel", sagt von Mirbach. Nur so könne man die Arbeit stetig verbessern. Denn so schön und vielfältig die vielen digitalen Marketing-Möglichkeiten heutzutage sind, wollen die Kunden vor allem bei emotionalen Premiumprodukten wie Mini am Ende des Kaufprozesses einen Menschen sehen und das Auto anfassen können. Von Mirbach: "Das macht vielen Spaß, deshalb ist der Handel unser Rückgrat und so soll es auch bleiben."

Was Ulrike von Mirbach zum Thema E-Auto-Strategie und Direktvertrieb bei Mini sagt, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des AUTOHAUS Podcast mit Tim Klötzing, unterstützt von Yareto. Gleich reinhören!

Immer am Plus der Zeit: Den AUTOHAUS Podcast können Sie bei diesen Anbietern abonnieren:

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.