-- Anzeige --

Datengetriebenes GW-Management: Daten machen den ­Unterschied

Datenbasiertes GW-Management
Will der Autohandel eine tatsächliche Digitalisierung erleben, müssen Daten sinnvoll erfasst, strukturiert und ausgewertet werden
© Foto: stock.adobe.com - WDnet Studio

Datenverarbeitung, insbesondere im Gebrauchtwagengeschäft, ist ausschlaggebend für die spätere gewinnbringende Vermarktung. Drei Tipps, wie die Wertschöpfungskette im Gebrauchtwagenhandel sinnvoll digitalisiert werden kann.


Datum:
27.10.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Daten bestimmen unseren Alltag, unsere Entscheidungen und beeinflussen unsere Lebensqualität. Peter Sondergaard von der Gartner Group sagte vor einiger Zeit: „Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts, und Datenanalyse der Verbrennungsmotor.“ Stellen Sie sich die Fragen: Wie gut läuft mein Daten-Motor? Wie häufig mache ich einen Ölwechsel und warte meinen Daten-Motor? Läuft er reibungslos und zu meiner vollsten Zufriedenheit? Will der Autohandel eine tatsächliche Digitalisierung erleben, müssen Daten sinnvoll erfasst, strukturiert und ausgewertet werden. Datenverarbeitung, insbesondere im Gebrauchtwagengeschäft, ist ausschlaggebend für die spätere gewinnbringende Vermarktung.

Digitale Datenerfassung

Nutzen Sie ein digitales Tool für die Erfassung von Fahrzeug- und Kundendaten ab dem Moment, in dem der Kunde ein Angebot für eine Inzahlungnahme erhalten möchte. Die digitale Aufnahme des Fahrzeugs hilft Ihnen, eine solide Verwendungsentscheidung auf Basis quantitativer und qualitativer Parameter zu treffen. Eine Einordnung in B2B und B2C wird Ihnen dadurch sehr leicht fallen. Unpassende Inzahlungnahmen sind schnell mit wenigen Klicks begutachtet, gepreist und vermarktet. Eine geräte- und nutzerübergreifende Anwendung beschleunigt die Datenerhebung und unterstützt vor ­allem Autohäuser mit mehreren Filialen optimal bei der Etablierung zentraler Hereinnahmeprozesse. Ein solides Gebrauchtwagenmanagement ist nur erfolgreich, wenn es datengetrieben und dadurch messbar ist.

-> Nutzen Sie ein digitales Tool für die Erfassung von Fahrzeug- und Kundendaten.

Hohe Datenqualität

Ungenauigkeit kostet Geld. Anstatt mühselig jedes Detail des Fahrzeugs manuell einzutragen, lohnt es sich, auf technische Hilfen wie Schnittstellen zu setzen. Durch integrierte VIN-Abfragen sparen Sie wertvolle Zeit. Ergänzen Sie Ihre Daten anhand von standardisiert dokumentierten Fotos, dies erhöht die Seriosität des spä­teren Online-Angebots. Erfassen Sie die Daten anhand von Datenvalidierung, vermeiden Sie Freitext, denn dies schmälert durch Sprachbarrieren Ihre internationale Reichweite. Genauere Daten ermöglichen einen besseren Preis im Markt.

-> Setzen Sie auf technische Hilfen wie Schnittstellen und erfassen Sie Daten anhand von Datenvalidierung.

Präzise Datenauswertung

Nutzen Sie die Kraft der Datenanalyse. Durch Ihre Vorarbeit in der Erfassung haben Sie einen Bestand an Datensätzen generiert, der kontinuierlich „gefüttert“ wird. Werten Sie aus, in welchen Segmenten Sie wie gut sind, definieren Sie Benchmarks und messen Sie, wie gut Ihr Gebrauchtwagengeschäft im Vergleich zu Ihren Benchmarks performt. Optimieren Sie Ihre Verwendungsentscheidung: Muss der B2C-Anteil wirklich so hoch sein? Erst aus der Interpretation erfolgen gewinnbringende Handlungen. Werten Sie aus, wie sich Abwicklungszeiten, Vermarktungs- und Inzahlungnahmequote oder lokale bzw. internationale Preisgefüge verhalten.

-> Nutzen Sie Datenanalysen und -auswertungen.

Fazit: Überlegen Sie, welche Daten Sie in Ihrem Betrieb bereits erfassen und wie Sie diese Daten verwenden. Hinterfragen Sie aktuelle Prozesse und ölen Sie Ihren Daten-Motor. Eine dauerhafte und qualitativ hochwertige Erfassung von Daten im Tagesgeschäft eröffnet Ihnen und Ihrem Team neue Handlungsoptionen.

Der Autor
Denis Belan ist Leiter Remarketing Deutschland bei AUTO1.com. AUTO1.com ist der europaweit führende Online-B2B-Marktplatz für Gebrauchtwagen. Mehr als 80.000 Partnerhändler in über 30 Ländern Europas nutzen die Plattform bereits aktiv für ihr Gebrauchtwagengeschäft. Automobilhändler profitieren von einem konstanten Bestand aus über 30.000 geprüften Gebrauchtwagen und der Möglichkeit, Fahrzeuge via Remarketing an das Händlernetzwerk weiterzuvermarkten.

Denis_Belan_AUTO1.jpg

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.