Digitale Kommunikation: WhatsApp-Chatbot für Autohäuser

"Lacky" ist ein Service-Assistent für Autohäuser, der per WhatsApp die gängigsten Kundenanfragen bearbeitet.
© Foto: MessengerPeople / Photographee.eu / stock.adobe.com

Die Kommunikationsspezialisten von MessengerPeople haben die Branchenlösung "Lacky" vorgestellt. Über die Software können Autohändler einen digitalen Service-Kanal zu ihren Kunden aufbauen.

Der Software-as-a-Service -Anbieter MessengerPeople bringt einen speziell für den Autohandel entwickelten WhatsApp-Chatbot an den Start. Die "Lacky" getaufte Branchenlösung ermögliche Autohäusern einen schnellen, effizienten und Datenschutz-konformen Einsatz des beliebten Messenger-Dienstes als Kommunikationskanal für ihre Kunden, teilte das Unternehmen in München mit. "Mit unserer Chatbot-Lösung wollen wir für Erleichterung im Autohaus-Alltag sorgen und den Weg für einen einfachen und guten digitalen Service ebenen", sagte Marketingleiter Matthias Mehner.

"Lacky" übernimmt den Angaben zufolge alle gängigen Kundenanfragen und beantwortet diese automatisiert. Dazu gehören Terminvereinbarungen, die Abwicklung von Kosten und Freigabe-Prozesse ebenso wie die Übermittlung von Reparatur-Stati und die Abfrage von Personalien, Kennzeichen oder Kilometerstand. Auch über Öffnungszeiten und Anfahrtswege kann der Chatbot informieren.

Im Test-Einsatz ist der Service-Assistent bereits in einigen Autohäusern, darunter sind auch mehrere BMW-Niederlassungen. Dort beantworte der Chatbot bereits rund 80 Prozent der Anfragen von Werkstattkunden ohne Hilfe eines Mitarbeiters, hieß es. Damit einhergehend sei das Anrufvolumen um 60 Prozent zurückgegangen.

"Der persönliche Draht, den Autohäuser zu ihren Kunden pflegen, lässt sich über WhatsApp ganz einfach auf einen digitalen Kanal übertragen", betonte Mehner. Die Software könne an die Bedürfnisse des jeweiligen Betriebes angepasst und mit bestehenden Systemen verknüpft werden. "Lacky" sei in jedem Messenger-Paket (ab 499 Euro pro Monat) inkludiert. Es gebe keine Einrichtungsgebühr und keine Mindestlaufzeit. Die Lösung sei monatlich kündbar.

MessengerPeople ist ein offizieller Kooperationspartner der Facebook-Tochter WhatsApp und beschäftigt einen eigenen Datenschutz-Beauftragten. Neben WhatsApp kann "Lacky" auch über die Dienste Telegram, Facebook Messenger, Apple Business Chat und Viber eingesetzt werden. (AH)

>

KOMMENTARE


U. Kersten

06.08.2020 - 10:37 Uhr

Wenn ich keinen Ansprechpartner mehr habe und für eine simple Frage ewig albern tippen muss, bin ich kein Kunde mehr. Aber ich bin ja old-school und mich braucht man ja offensichtlich nicht mehr als Kunde. Bei Telefon, Banken und Stromanbietern müssen wir das Frage-Antwort-Spiel alternativlos erdulden. Ein hoch auf die freie Werkstatt, wo ich noch einen richtigen Menschen als Partner habe. Noch gibt es die Betriebe ja, noch!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.