-- Anzeige --

Nutzfahrzeuge: VW verstärkt Gewerbekunden-Service

Seit Jahresbeginn bieten bundesweit über 200 Service-Partner von Volkswagen Nutzfahrzeuge "Serviceplus-Leistungen" an.
© Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

200 "Serviceplus"-Betriebe bieten seit Jahresbeginn Pannenhilfe rund um die Uhr und mobilen Werkstattservice. Zudem gibt es Ersatzfahrzeuge und erweiterte Öffnungszeiten.

-- Anzeige --

Seit Jahresbeginn bieten bundesweit über 200 Service-Partner von Volkswagen Nutzfahrzeuge "Serviceplus-Leistungen" an. Wie der Autobauer mitteilte, sind diese auf die speziellen Anforderungen von Gewerbekunden zugeschnitten - mit längeren Öffnungszeiten, passender Ersatzmobilität und mobilen Werkstattdiensten.

"Mit den durchgängigen Serviceplus-Leistungen erreichen wir eine abermals optimierte Kundenorientierung für alle Unternehmen, die mit unseren Fahrzeugen Tag für Tag ihren Job machen. Egal ob Handel, Handwerk oder  Dienstleistungsbranche, Service- und Werkstattzeiten sind Ausfallzeiten - und die können sich unsere Gewerbekunden nicht leisten", sagte Carsten Sass, Leiter des Vertriebs Deutschland bei Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Zum neuen Qualitätsstandard gehöre, Wartungs- und andere Werkstatttermine nahtlos in den Arbeitsalltag der Kunden zu integrieren, Wartezeiten zu minimieren, und das Fahrzeug schnell wieder zur Verfügung zu stellen. Zudem gebe es erweiterte Öffnungszeiten und einen Hol- und Bring-Service, durch den sich der Kunde den Weg zur Werkstatt spare. "Kleinere Reparatur- und Wartungsarbeiten kann der Serviceplus-Partner sogar beim Kunden vor Ort durchführen", so Sass.

Bei den Werkstätten handelt es sich um größere Kfz-Betriebe, die ihr kundenorientiertes Angebot für Gewerbekunden konsequent weiter ausbauen wollen. Auch für die speziellen Werkstattanforderungen des neuen Crafter und für leichte Nutzfahrzeuge mit branchenspezifischen Auf- und Umbauten stehen spezialisierte Werkstatttechniker bereit. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


udo virchow

12.01.2017 - 13:58 Uhr

da wird sich Mercedes benz aber freuen.erst die zusammenarbeit mit vw(crafter)aufgelöst ,und nun kommt eine neue servicestrategie von vw hinterher.200 Standorte werden serviceplusstandorte,und dabei wird es nicht bleiben.wenn sich die kunden erstmal an den neuen sercice mit längeren öffnungszeiten gewöhnt haben,wird der Verkaufserfolg nicht auf sich warten lassen.und wenn dann noch die neuen man tge Transporter gleichzeitig mit verlängerten Öffnungszeiten oder sogar rund um die Uhr,mit bei serviceplus betrieben betreut werden können,ist ein sehr bedeutendes verkausargument von Mercedes benz bedeutungslos geworden.ich finde das gut und spannend,denn Wettbewerb belebt das Geschäft und man ist gezwungen ,am markt zu aggieren und nicht nur zu reagieren.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.