-- Anzeige --

Online-Handel: Cazoo will Auto-Abo-Geschäft ausbauen

© Foto: Cazoo

Für die Expansion seines Subscription-Modells in Deutschland und Frankreich hat der Online-Autohändler eine millionenschwere Kreditzusage von der Großbank BNP Paribas erhalten.


Datum:
31.03.2022
Autor:
red
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Cazoo sichert sich weitere Finanzmittel für den Ausbau seiner Geschäftsaktivitäten in Europa. Der Online-Autohändler hat mit der Großbank BNP Paribas eine sogenannte Asset-Backed Securitisation Fazilität in Höhe von 50 Millionen Euro abgeschlossen. Bei diesen forderungsbesicherten Wertpapieren werden die Zahlungsansprüche des Inhabers durch einen Bestand an Forderungen besichert.

Durch die neue Vereinbarung könne Cazoo die Kapitaleffizienz erhöhen und die Expansion seiner Auto-Abonnement-Plattform in Europa vorantreiben, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. "Die Fazilität wurde so konzipiert, dass das Finanzierungsvolumen entsprechend dem Wachstum von Cazoo problemlos erhöht werden kann und weitere Märkte hinzugenommen werden können." Sie gelte zunächst für das Abo-Geschäft in Deutschland und Frankreich.

"Wir sind mit rund 10.000 aktiven Abonnenten bereits Marktführer für Auto-Abonnements für Privatkunden in Europa und erwarten, dass diese Zahl mit der Einführung unseres Abonnementprodukts in ganz Europa weiter wächst", erklärte Abhishek Roy, EU Managing Director von Cazoo. Die Fazilität mit BNP Paribas ermögliche eine Finanzierung zu sehr attraktiven Konditionen.

Liane Santenero, Head of Large & Midcap Corporate Coverage, Corporate & Institutional Banking, BNP Paribas Deutschland, erklärte: "Diese Verbriefung ist eine der ersten für das Auto-Abonnement-Geschäft und wurde so konzipiert, dass sie entwicklungsfähig und skalierbar ist und langfristig Stabilität bietet."

Wachstumsstarkes Start-up

Cazoo treibt derzeit die Expansion in Kontinentaleuropa massiv voran. Der Online-Händler wurde 2018 vom britischen Unternehmer Alex Chesterman gegründet und will eine Vorreiterrolle bei der Verlagerung des Autokaufs ins Internet spielen.

Das Start-up ist seit dem vergangenen Jahr an der New Yorker Börse gelistet und hat bereits mehr als 1,4 Milliarden US-Dollar für den Ausbau seiner Marke und Infrastruktur gesammelt. Mit mehr als 4.200 Mitarbeitern ist man inzwischen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien und Portugal präsent. Seit dem Launch auf dem Heimatmarkt vor rund drei Jahren hat Cazoo nach eigenen Angaben über 60.000 Gebrauchtwagen online verkauft.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.