-- Anzeige --

Volkswagen und Audi: Viel Gesprächsbedarf

© Foto: VW

Der Marktführer geht bei seinen Marken mit den Lieferschwierigkeiten unterschiedlich um. Außerdem gibt es erste Erfahrungen mit dem Agentursystem. Dort ergeben sich aufgrund der EU-Vorgaben auch neue Probleme.

-- Anzeige --

Corona und die Flut - das waren die beiden Themen, die nicht nur für die Volkswagen-Partner im letzten Jahr besonders negative Auswirkungen hatten. Mittlerweile sind aber noch die Lieferprobleme hinzugekommen, die für manchen Händler schlimmer sind als der Lockdown. Von den persönlichen Folgen einer Corona- Erkrankung wollen wir hier nicht sprechen. Und auch die Betriebe, die von den Fluten des Ahrtals, der Eifel, des Saarlandes und in manchen Regionen Bayerns betroffen waren, haben sicherlich noch größere Probleme. Wie Verbandspräsident Dirk Weddigen von Knapp anlässlich der wieder nur virtuell stattgefundenen Partnerveranstaltung des Volkswagen und Audi Partnerverbandes (VAPV) Mitte September mitteilte, waren 22 VW-/Audi Partner massiv von den Fluten betroffen.

Keine verbindlichen Liefertermine

Lockdown und Lieferprobleme trafen und treffen aber alle. Die Lieferprobleme ganz besonders, denn als der Handel sich gerade von den Folgen der Corona-bedingten Schließungen erholen und wieder durchstarten wollte, zeigten sich die letztendlich auch auf den Virus zurückzuführenden Schwierigkeiten in der Halbleiterproduktion und die damit verbundenen Lieferprobleme der Hersteller. Schon vorher hatten die Volkswagen-Händler im IfA MarkenMonitor die Liefertreue ihres Herstellers mit der schlechtesten Note (4,46 im Schulnotensystem) bewertet. Jetzt ist es aber noch schlimmer geworden...

Jetzt weiterlesen auf AUTOHAUS next oder in AUTOHAUS Nr. 21/2021!

Sie wollen mehr Wissen?
group
Bis zu 20 Zugänge für Sie und Ihre Mitarbeiter
contenttypes
Nutzung aller Lernvideos, Arbeitshilfen, Best Practice Beispiele und Checklisten.
zugriff
Zugriff auf die digitalen AUTOHAUS-Inhalte
share
Alle Inhalte zum Teilen und Zuweisen an Ihre Mitarbeiter
*Anzahl der Zugänge ist abhängig von Ihrem bestellten Paket

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
089 / 20 30 43 - 1500 vertriebsservice@springer.com

ARTIKEL TEILEN MIT


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER



WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.