-- Anzeige --

VW baut "Future Retail"-Autohaus in Hannover: "Wir setzen neue Maßstäbe"

Neuer VW-Leuchturm in Hannover: Das mehrteilige Gebäude wird bisherige Autohaus Bischoff & Hamel ersetzen.
© Foto: VWI

Mit dem 22-Millionen-Euro-Neubau in Hannover Wülfel trägt VW den veränderten Kundenanforderungen hinsichtlich Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Elektromobilität Rechnung. Dabei kommt es nicht auf schiere Größe an.


Datum:
28.09.2022
Autor:
rp
Lesezeit:
4 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Volkswagen Automobile Hannover & Region baut im Süden der niedersächsischen Landeshauptstadt ein wegweisendes "Future Retail"-Autohaus. An der Hildesheimer Straße 451 schaffe das Unternehmen nicht nur zukunftssichere Arbeitsplätze in einem idealen Umfeld, sondern realisiere auch ein Gebäude, das höchste Ansprüche für nachhaltiges Bauen erfülle, sagte Geschäftsführer Jens Bischoff laut einer Mitteilung. "Wir setzen mit diesem Standort neue Maßstäbe hinsichtlich Effizienz und Kundenorientierung."

Bauherren, Gesellschafter und Betreiber hatten am Dienstag auf der Baustelle eine Zeitkapsel niedergelegt und über die Baufortschritte informiert. Neben Bischoff nahmen an der Veranstaltung unter anderem auch Meno Requardt, Geschäftsführer der Volkswagen Immobilien GmbH, Peter Modelhart und Henri Strübing, Geschäftsführr der Volkswagen Group Retail Deutschland, sowie Rainer Schroll, Geschäftsführer der Porsche Holding, teil.

Laut Bischoff reagiert VW mit dem Neubau im Stadtbezirk Wülfel auf die veränderten Kundenanforderungen hinsichtlich Digitalisierung, Flexibilität, Nachhaltigkeit und Elektromobilität. Das mehrteilige Gebäude wird das 1,8 Kilometer entfernte Autohaus von Bischoff & Hamel ersetzen. "Mit dem neuen Standort werden wir auch Hannovers Süden erobern", betonte der Geschäftsführer. Die Gesamtinvestitionen beliefen sich auf rund 22 Millionen Euro. Fertigstellung und Eröffnung seien für November 2023 geplant.


Neuer Volkswagen Automobile-Standort in Hannover Wülfel

Bildergalerie

Den Angaben zufolge soll das Autohaus künftig Platz für 390 Fahrzeuge bieten. Im Erdgeschoss wird neben dem Neuwagenverkauf der Service untergebracht, im ersten Obergeschoss, der via Aufzug barrierefrei erreichbar ist, dreht sich alles um Gebrauchtwagen. Zur weiteren Ausstattung gehören 24 Ladepunkte für Elektroautos und fünf Ladeäulen für E-Fahrräder. Neben dem Vertrieb der Marken VW Pkw und VW Nutzfahrzeuge soll es ein umfangreiches Service- und Werkstattangebot geben – inklusive der Betreuung von Audi- und Skoda-Kunden sowie einer eigenen Karosserieabteilung

Intelligente Ressourcennutzung und neue Büroarbeitswelten 

Auffällig: VW setzt bei dem Neubau nicht auf schiere Größe, sondern auf eine intelligente Nutzung der vorhandenen Ressourcen. Mit insgesamt rund 8.800 Quadratmetern Fläche ist das "Autohaus der Zukunft" kompakter geplant als bisherige Standorte mit ähnlichem Absatzvolumen. Ein internes elektronisches Buchungssystem soll für eine optimale Auslastung der Büroflächen sorgen. Bischoff: "Damit gehören durch Urlaub, Geschäftsreisen oder Homeoffice ungenutzte Räume via Desksharing und Co-Working der Vergangenheit an." Die Zahl der Beschäftigten am Standort soll zunächst auf 115 anwachse - das wären rund 20 mehr als im vorherigen Betrieb.

Groß geschrieben wird auch das Thema Nachhaltigkeit. Zusätzlich zur Dachfläche wird ein Teil der Showroom-Fassade zur Gewinnung von Solarstrom genutzt. Auf fossile Brennstoffe wird komplett verzichtet – die Wärmeenergie wird über eine Wärmepumpe und Erdsonden erzeugt. Sogar Wildbienen sollen auf dem Gelände ein Zuhause bekommen. Die Architektur des Gebäudes und die dafür verwendeten Materialien entsprechen den Anforderungen des neusten "Blue Buildings"-Standards von Volkswagen. Dieser unterschreitet nicht nur alle gesetzlich geforderten energetischen Vorgaben an solche Gewerbebauten deutlich, angestrebt wird zudem der anspruchsvolle "Gold"-Status des Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Deshalb würden nicht nur alle direkten Baumaßnahmen überwacht, sondern auch die dahinterstehenden Lieferketten, hieß es.


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Walter Wolpert

28.09.2022 - 19:09 Uhr

Das ist das ca. 12te Autohaus der Zukunft seit Anfang der 90er Jahre. Hat irgend jemand im Werk je daran gedacht wie der Handel die gesamten Investitionen stemmen soll, ständig vor der Drohung, wenn er nicht so wie das Werk will, ist sein Vertrag in Frage zu stellen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.