-- Anzeige --

"Zwei Schwergewichte finden zueinander": Autohaus Ostermaier übernimmt Seubert-Gruppe

© Foto: Autohaus Ostermaier

Bislang war die Ostermaier-Gruppe als Partner des VW-Konzerns bekannt. Nun erweitern die Niederbayern ihr Geschäft um den freien Handel. 2022 wird die komplette Fahrzeugsparte der Auto Seubert GmbH integriert.


Datum:
16.12.2021
Autor:
rp
Lesezeit: 
4 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Die Ostermaier-Gruppe macht 2022 einen kräftigen Wachstumssprung. Das Vilsbiburger Autohaus wird im kommenden Jahr die in Straubing ansässige und europaweit agierende Seubert-Gruppe übernehmen. Das gaben die Unternehmen am Donnerstag in einer gemeinsamen Mitteilung bekannt. Zum Kaufpreis machten die Verantwortlichen keine Angaben.

Ostermaier werde im Laufe des ersten und zweiten Quartals mit der Auto Seubert GmbH, der Seubert Autocenter GmbH und der Interlease GmbH die komplette Autohandelssparte der gleichnamigen Firmengruppe integrieren, sagte Geschäftsführer Klaus Schroff. "Die Unternehmen der Seubert-Gruppe passen optimal in unsere Strategie." Michael Ostermaier, Vorsitzender des Ostermaier-Beirats, kommentierte: "Zwei automobile Schwergewichte finden zueinander."

Das Ostermaier-Geschäft fußt damit künftig auf vier zentralen Säulen: dem Vertrieb über die Herstellerverträge mit dem Volkswagen-Konzern, dem freien Handel über die Seubert-Kompetenzen, den Finanzdienstleistungen über Interlease sowie dem Ausbau alternativer Mobilitätsangebote über die eigene Gesellschaft "Rent.os".

Klaus Schroff (l.) und Michael Ostermaier stellen die Weichen für die Zukunft.
© Foto: Autohaus Ostermaier

Bernhard Seubert führte den Verkauf unter anderem auf gesundheitliche Gründe zurück. "Meine Corona-Erkrankung im letzten Jahr hat mir gezeigt, dass auch ich natürliche Grenzen habe", wird der Kfz-Unternehmer in der Mitteilung zitiert. Zudem pflege er zum Autohaus Ostermaier ein sehr gutes Verhältnis. "Die Philosophie und Strategie der Ostermaier-Gruppe sind perfekte Voraussetzungen zur Fortführung und Weiterentwicklung meiner Unternehmen. Besonders wichtig ist mir die Integration meiner Mitarbeiter in die Auto-Familie."

Langfristige Perspektive

Seit 1986 verkauft Seubert als freier Händler Neuwagen und junge Gebrauchte – B2B, B2C und international. Bis zu 3.000 Fahrzeuge präsentiert man auf dem mehr als 30.000 Quadratmeter großen Firmengelände in Straubing. Aktuell hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 155 Mitarbeiter, vermarktet 12.000 Fahrzeuge pro Jahr und erzielt rund 200 Millionen Euro Umsatz. Mit der Übergabe wolle er seinem Unternehmen eine langfristige Perspektive zu geben, betonte Seubert.

Ostermaier hat am Firmensitz im niederbayerischen Vilsbiburg zwei Standorte und weitere in Straubing, Landshut, Eggenfelden (Kreis Rottal-Inn), Mühldorf am Inn und Waldkraiburg. Die Gruppe vertreibt die Marken Audi, VW Pkw, VW Nutzfahrzeuge, Skoda, Seat und Cupra und beschäftigt derzeit knapp 500 Mitarbeiter.

Trotz Corona-Pandemie und Lieferschwierigkeiten im Neuwagenbereich erwarte Ostermaier für 2021 mit über 8.000 verkauften Fahrzeugen wieder ein sehr gutes Ergebnis, erklärte Schroff. Mit den Seubert-Betrieben wolle man die Absatzzahlen künftig voraussichtlich verdoppeln.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Alfred Maier

17.12.2021 - 14:14 Uhr

Als Kunde der ersten Stunde bei Auto Seubert ist es für mich sehr schwierig mit einem neuen Besitzer zu verhandeln. Wahrscheinlich werde ich mit Ostermeier nicht ins Geschäft kommen. (Persönliche Gründe) schade. Für Herrn Seubert freut es mich das es im Gesundheitlich wieder besser geht. Ich wünsche im für die Zukunft alles erdenklich gute.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.