-- Anzeige --

Elektroauto-Mini: Microlino kommt in Fahrt

Hier ist der Microlino Pioneer Series unterwegs.
© Foto: Microlino

Wer sein Exemplar möglichst zeitnah wünscht, muss allerdings rund 2.000 Euro investieren und Mitglied in einem Club werden.


Datum:
02.06.2022
Autor:
Mario Hommen/SP-X
Lesezeit:
2 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Das lange erwartete Elektroauto Microlino will dieses Jahr endgültig durchstarten. Rund 1.500 Fahrzeuge sollen vom Band laufen. Ab Sommer werden zunächst Kunden in der Schweiz bedient, später im Jahr sind dann Deutschland und Italien dran. Im Rest der EU wird der Microlino 2023 antreten.

Microlino mit ersten 999 Exemplaren

Bei den ersten 999 Exemplaren wird es sich um Fahrzeuge der sogenannten Pioneer Series handeln. Diese Launch Edition zeichnet sich unter anderem durch ein Faltschiebedach, eine Innenausstattung aus veganem Leder und tragbare Bluetooth-Lautsprecher aus. Der 12,5 kW/17 PS starke und bis zu 90 km/h schnelle Zweisitzer hat in dieser Version eine 10,5 kWh große Batterie für 177 Kilometer Reichweite.


Microlino

Microlino Bildergalerie

Den Käufern der Pioneer Series wird exklusiv eine lebenslange Pioneer-Mitgliedschaft zum Preis von1.999 Euro angeboten, die eine bevorzugte Auslieferung, einen Elektro-Scooter, eine Werksbesichtigung, spezielle Services rund ums Fahrzeug sowie Einladungen zu Pioneer-Events beinhaltet.

Ende 2022 sollen die Dolce Edition und der Competizione verfügbar sein. Der klassisch gestylte Dolce ist mit allen drei Akkugrößen kombinierbar. Der Competizione zeichnet sich durch eine futuristischere Optik mit Mattlacken aus. Kombinierbar ist er mit der mittleren und der großen Batterie mit 14 kWh für 230 Kilometer Reichweite.

Ab dem zweiten Quartal 2023 soll die Basisversion Urban Edition folgen, die über den kleinen Akku mit 6 kWh für 91 Kilometer Reichweite verfügt. Vorläufig nennt Microlino nur den Basispreis von 12.500 Euro, der sich auf den Urban bezieht.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Rudi S.

02.06.2022 - 18:01 Uhr

Was bildet sich dieser Hersteller eigentlich ein. € 2.000 als Reservierung für ein Produkt von dem noch nicht einmal er erklären kann, wo sich ein Servicenetz dafür befindet und dessen technische Beschreibung nur äußerst wage im Internet zu finden ist. Hoffentlich geht er schnellstmöglich mit seiner Idee unter, damit sich solche Phantasien nicht im Markt breit machen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.