-- Anzeige --

Enttäuschung im Opel-Netz: Herstellerbank bleibt bei überhöhten Lagerwagenzinssätzen

© Foto: picture alliance/Horst Galuschka/dpa

Die Gespräche des VDOH bei der Opel Bank blieben ohne Erfolg: Das Finanzierungsinstitut hält an der Erhöhung seiner Lagerwagenzinssätze zum 1. April fest.


Datum:
18.03.2021
Autor:
dp
6 Kommentare

-- Anzeige --

Die Opel Bank hält an den erhöhten Zinssätzen von bis zu 6,25 Prozent für die Lagerwagenfinanzierung und deren kurzfristige Einführung zum 1. April 2021 fest (wir berichteten). Das Finanzierungsinstitut habe jegliche Diskussion abgelehnt und sei zu keinem Kompromiss bereit gewesen, teilte der Verband Deutscher Opel Händler (VDOH) am Donnerstag nach gestern stattgefundenen Gesprächen mit.

Auch die Einwendungen, dass die Handelspartner zu Beginn des Jahres Volumenverträge mit anderen Banken geschlossen haben, die üblicherweise eine Laufzeit von zwölf Monaten (mit Beginn am 1. Januar des betreffenden Jahres) haben, wurden ignoriert. Eine Änderung auf einen späteren Zeitpunkt sei abgelehnt worden.

Auswirkungen auf den Absatz befürchtet

Diese Maßnahmen seien durch nichts zu rechtfertigen, erklärte VDOH-Sprecher Peter Müller. Der Verband hätte zwar deutlich gemacht und auch erwartet, dass es im Interesse einer guten Partnerschaft üblich ist, gerade in der momentanen Krise ausgelöst durch die Pandemie und den Lockdown, die Händler zu unterstützen. Stattdessen würden durch eine solche unverständliche kurzfristige Maßnahme, die Kosten erhöht. Müller: "Dies wird sich sicher auch auf die Lagerbevorratung und letztendlich auf den Absatz auswirken." Der VDOH werde nun seine Mitglieder entsprechend informieren und gleichzeitig eine juristische Prüfung einleiten.

Es trifft die Schwächeren

Umfragen von AUTOHAUS in der Branche haben ergeben, dass mehrere Autohändler entweder ihre Lagerwagen schon woanders finanziert haben oder es nunmehr tun. Die, deren  Bonität dies zulässt, können sich also helfen. Die schwächeren, die auf die Opel Bank angewiesen sind, werden darunter leiden. Kein gutes Zeugnis für einen Hersteller, der seinen Partnern in der Krise beistehen sollte.

Das sagt die Opel Bank

Die Captive hatte gestern auf Anfrage von AUTOHAUS mitgeteilt, dass sie ihre Handelspartner gemeinsam mit Opel während der Corona-Zeit durch ein umfangreiches Maßnahmenpaket, beispielsweise durch angepasste Zahlungsziele und flexible Kreditlinien unterstütze.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Udo Räder

18.03.2021 - 14:49 Uhr

Keine einzige Absatzfinanzierung- kein Leasinggeschäft. Umfinanzierung Lagerbestand. Es gibt Autobanken mit vernünftigen Rahmenbedingungen die sich freuen werden


Bernhard Seilz

19.03.2021 - 08:10 Uhr

Da sind sie wieder, die drei Grundsätze für zukunftsstarke Unternehmen: Motivierte und kompetente Mitarbeiter, Kundenwissen wie bei Facebook und finanzielle Unabhängigkeit.


Insider

19.03.2021 - 10:07 Uhr

Dieses Vorgehen wird den Marktanteil von Opel und die bisher loyale Zusammenarbeit mit der Opel Bank empfindlich stören. Das ganze Desaster hatten wir bereits im Jahre 2008 von der Opel Bank, damals GM Financial Service unter der Ägide vom Hedgefonds Cerperus. Es wurde die Finanzdienstleistung für Privatkunden - Finanzierung u. Leasing - und die Händlerfinanzierung der Gebrauchtwagen innerhalb von 14 Tagen aufgekündigt. Mit der Neuwagen-Lagerwagenfinanzierung wurden die Händler mit annähernd 10% Zinsen geschröpft. Qualifiziertes Personal der Bank wurde mit großzügigen Abfindungen entlassen und der damalige Vorstand, Dr. Ratz trieb sein Unwesen mit der Schädigung von Händler-Existenzen bis zu seiner ebenfalls unseriösen Abfindung. Es wird spannend und ist es nun das vorzeitige Ende eines Finanzdienstleister des Herstellers ?


Annotator

19.03.2021 - 00:00 Uhr

Es wird so manchen das Genick brechen. Es wird so manchen die Entscheidung aus dem Netz auszuscheiden erleichtern. Ich brauche wohl keinem erklären, wie Banker ticken.


Opelaner

20.03.2021 - 09:34 Uhr

Wie nun aus Insider-Kreisen zu erfahren war, kam diese Anordnung der Opel Bank zur Zinserhöhung für die Opel-Partner direkt aus der Zentrale in Paris. Die neue Unternehmensphilosophie oder Unternehmenskultur ?


Robert M. Law

29.03.2021 - 17:29 Uhr

Alles schön und gut. Klar eine Autobank soll den Absatz fördern, aber sie muß auch Geld erwirtschaften. Subventionierte Geschäftsmodelle, wie früher wird es beim neuen Zusammenschluss ( Stellantis ) nicht mehr geben. Der Händler muss wieder lernen, als selbständiger Kaufmann zu handeln und ggf. auch auf ein weiteres bzw. anderes Kreditinstitut ausweichen. Wahrscheinlich wird dies von der Captive Bank billigend in Kauf genommen. Es ist ohnehin erst der Anfang in diesem neuen Konglomerat, denn irgendwann werden die gesamten Finanzdienstleister ( Opel Bank, PSA Bank + FCA Bank ) alle mit gemeinsamer Strategie operieren. Wer nicht mitzieht, bleibt auf der Strecke. Die FCA Bank hat schon sehr früh begriffen, das Mannschaftsbus gute Geschäfte mit extern Marken ( Aston Martin, Jaguar/Landrover, Lotus und Hymer Caravans ) machen kann. Eine alte Kaufmannsregel besagt „Profit is the Name of the Game“.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.