-- Anzeige --

Importeur: Citroën Deutschland feiert 90. Geburtstag

03.03.2017 15:32 Uhr
Beim Festakt: Henri-Jacques Citroën, Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Importeurschef Wolfgang Schlimme, Händlerverbandspräsident Thomas Kramer, David und Eike Winter (Darmstadt Autohaus Häusler) und Ubbo Latajka (Autohof Hansastraße Osnabrück).
© Foto: Ralph M. Meunzel

Am Freitag feierte der Importeur gemeinsam mit Partnern, Politikern und Henri-Jacques Citroën, Enkel des Firmengründers, den Start der Marke in Deutschland.

-- Anzeige --

Seit 90 Jahren ist Citroën in Deutschland am Start. Dieses besondere Jubiläum hat der Importeur am Freitag in der Firmenzentrale in Köln-Gremberghoven gemeinsam mit Händlern sowie Henri-Jacques Citroën, Enkel des Firmengründers und Automobilpioniers André Citroën, gefeiert. Beim Festakt anwesend waren unter anderem auch Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Importeurschef Wolfgang Schlimme und Händlerverbandspräsident Thomas Kramer.

In einer Wanderausstellung an verschiedenen Standorten sowie auf der Techno-Classica erzählt Citroën Deutschland nun die Geschichte der Marke: Beginnend mit dem ersten in Köln produzierten Automobil, dem B14 aus dem Jahr 1927, über die legendären Modelle 2 CV und "Déesse" bis zum neuen C3 in der "Cologne Edition".

Der Startschuss für den Vertrieb in Deutschland fiel am 15. Februar 1927 mit dem Eintrag ins Kölner Handelsregister für die damalige "Citroën-Automobil Aktiengesellschaft". Das Montagewerk in Köln-Poll fertigte ab April 1927 mit bis zu 500 Mitarbeitern den Citroën B14. Bis heute wurden insgesamt mehr als 2,8 Millionen Fahrzeuge in Deutschland verkauft.

Zuletzt setzt die Marke vor allem auf außergewöhnliches Design, Komfort, nützliche Technologien und Nachhaltigkeit. Für eine bessere Zusammenarbeit zwischen den PSA-Marken bezog das Automobilunternehmen im Juli 2013 einen neuen Bürokomplex in Köln-Gremberghoven, in dem die Aktivitäten von Citroën, DS Automobiles und Peugeot zusammengefasst sind. Unter anderem mit dem neuen C3 und dem C-Aircross Concept, das auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wird, sieht sich die Marke für die Zukunft gut aufgestellt. (se)

Citroën in Deutschland chronologisch:

  • 1923: Erster deutscher Citroën-Händler in Köln am Hohenzollernring
  • 1927: Am 15.2. wird die Citroën-Automobil Aktiengesellschaft ins Kölner Handelsregister eingetragen. Im Werk Köln-Poll läuft die Produktion des Citroën B14 mit Ganzstahlkarosserie an
  • 1935: Das Citroën-Werk in Köln-Poll wird am 4. Dezember geschlossen nach der Produktion von über 20.000 Fahrzeugen
  • 1936: Die Poller Citroën Dienst AG führt in Köln bis 1940 einen Reparatur- und Teilebetrieb aus
  • 1950: Die Citroën Automobil AG mit Sitz in Köln-Sülz wird am 7. Juni 1950 ins Handelsregister eingetragen und firmiert als Verkaufsgesellschaft für Deutschland
  • 1958: Mit knapp 2.000 Zulassungen zählt Citroën zu den erfolgreichsten Importeuren in Deutschland
  • 1959: Umzug der Citroën Automobil AG nach Köln-Porz auf ein Areal mit 18.000 Quadratmetern Hallenfläche und eigenem Gleisanschluss
  • 1962: Erstmals verkauft Citroën in Deutschland mehr als 10.000 Fahrzeuge
  • 1966: Citroën gründet mit dem deutschen Automobilhersteller NSU die Firma Comotor zur Produktion von Kreiskolbenmotoren. Acht Jahre später wird der Citroën GS Birotor mit Zweischeiben-Kreiskolbenmotor anlässlich des Serienstarts auf einer Deutschlandtournee der Öffentlichkeit gezeigt
  • 1969: Mit 21.676 Zulassungen erzielt Citroën in Deutschland einen neuen Bestwert
  • 1974: Trotz der Auswirkungen der Ölkrise erzielt Citroën in Deutschland 2,51 Prozent Marktanteil und damit eine neue Rekordmarke
  • 1975: Erstmals über 50.000 Neuzulassungen
  • 1979: In Zwickau-Mosel (DDR) wird ein Werk zur Gelenkwellenproduktion gebaut
  • 1990: Sofort nach der deutschen Wiedervereinigung gehen 80 Handelspartner in den neuen Bundesländern an den Start. In der DDR waren bereits Kontingente verschiedener Modelle verkauft worden
  • 1991: Neufirmierung als Citroën Deutschland AG
  • 2006: Wachstum auf rund 83.500 Zulassungen
  • 2009: Mit 101.370 Zulassungen erzielt Citroën einen neuen Bestwert in Deutschland; Umfirmierung in Citroën Deutschland GmbH
  • 2012: Start von "Multicity Carsharing Berlin", dem ersten rein elektrischen Carsharing-Programm in Deutschland
  • 2013: Im Juli bezieht die Citroën Deutschland GmbH eine neue Zentrale in einem Bürokomplex in Köln-Gremberghoven, in dem alle Marken der Groupe PSA zusammengefasst sind

90 Jahre Citroen in Deutschland

90 Jahre Citroen in Deutschland Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Jubiläum

-- Anzeige --

Mehr zum Thema


#Citroën

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.