-- Anzeige --

Kurz gemeldet: Neu im Showroom

Der Toyota Yaris ist ab Mitte 2022 auch in der Version "GR Sport" erhältlich.
© Foto: Toyota

Mercedes EQS: Elektro-Flaggschiff wird fünfstellig +++ Citroën C5 Aircross Hybrid: Erinnert ans Laden +++ Jeep Wrangler: Künftig nur noch mit Stecker +++ Toyota Yaris GR Sport: Der macht auf sportlich +++ Kia Sorento: Nun auch als Sechssitzer


Datum:
22.12.2021
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mercedes EQS: Elektro-Flaggschiff wird fünfstellig

Kurz nach dem Start des elektrischen S-Klasse-Pendants EQS schiebt Mercedes nun die Einstiegsvariante der Limousine nach. Der EQS 350 verzichtet auf Allradantrieb und nutzt eine kleinere Batterie als die bisherigen Modelle 450+ und 580. Aus 90 kWh Akku-Kapazität generiert das 215 kW / 292 PS starke Basismodell eine Reichweite von 626 Kilometern, den Verbrauch gibt der Hersteller mit 16,8 kWh an. Die Preise starten bei 97.806 Euro und liegen damit knapp 10.000 Euro unter denen des bisher günstigsten Modells. Gestartet war das Elektro-Flaggschiff der Marke im Herbst mit einer 107,8 kWh großen Batterie, bis zu 768 Kilometern Reichweite und einem bis zu 385 kW / 523 PS starken Allradantrieb. Bereits angekündigt ist außerdem eine sportliche AMG-Variante mit 560 kW / 761 PS. (SP-X)

Citroën C5 Aircross Hybrid: Erinnert ans Laden

Lädt ein Fahrer eines Citroën C5 Aircross Hybrid nicht regelmäßig die Batterie seines Plug-in-Hybriden auf, erhält er demnächst eine Erinnerung. Der "Plug-in-Reminder" erscheint als Nachricht auf dem Touchscreen und macht spätestens fünf Tagen und zehn Fahrten ohne Anschluss des Fahrzeugs an eine Ladestation darauf aufmerksam, den Akku aufzuladen. Nach 30 Tagen ohne Ladevorgang erscheint die Erinnerungsmeldung zweimal am Tag. Das Over-the-air-Update der Software erfolgt Anfang 2022. (SP-X)

Jeep Wrangler: Künftig nur noch mit Stecker

Den Geländewagen Wrangler gibt es künftig in Europa nur noch als Plug-in-Hybrid. Zum neuen Modelljahr streicht die Stellantis-Tochter Jeep die letzten verbleibenden Verbrenner-Varianten. Als einzige Option verbleibt der 200 kW / 272 PS starke Wrangler 4xe mit Vierzylinderbenziner und zwei E-Motoren. Darüber hinaus gibt es beim Offroader im neuen Modelljahr einige kleinere Änderungen. Unter anderem ergänzen eine automatische Fernlichtsteuerung und ein Notfallbremssystem das Angebot an Assistenzsystemen. Zudem ist der Konnektivitätsdienst Uconnect verfügbar, der unter anderem das Lademanagement per Handy erlaubt. Preise sind noch nicht bekannt, aktuell startet der Plug-in-Hybrid bei 69.500 Euro, die konventionellen Modelle gibt es ab 55.000 Euro. (SP-X)

Toyota Yaris GR Sport: Der macht auf sportlich

Der Toyota Yaris ist ab Mitte 2022 auch in der Version "GR Sport" erhältlich. Diese Ausstattungsvariante wartet unter anderem mit einer Zweifarblackierung mit schwarzen Akzenten, 18-Zoll-Alus und einem Diffusor am Heck auf. Rote Nähte an Lenkrad, Schalthebel und Sitze sowie das GR-Logo auf Kopfstützen, Startknopf und Instrumentenanzeige sollen auf Toyotas Sportabteilung Gazoo Racing hinweisen. Für den Vortrieb stehen der 1,5-Liter-Benziner mit 92 kW / 125 PS oder der 1,5-Liter-Hybridantrieb mit einer Systemleistung von 85 kW / 116 PS zur Wahl. Als Yaris GR Sport verfügt der Kleinwagen über eine modifizierte Vorder- und Hinterradaufhängung und eine elektronische Servolenkung. Wie etwa beim kompakten Corolla oder SUV C-HR in der GR Sport-Linie dürfte der Preisausschlag zur Ausstattungslinie "Comfort" ca. 6.000 Euro betragen, so dass der Yaris GR Sport ab rund 25.000 Euro in der Preisliste stehen wird. Der 192 kW / 261 PS starke Yaris GR kostet dagegen mindestens 38.500 Euro. (SP-X)

Kia Sorento: Nun auch als Sechssitzer

Kia bietet das SUV Sorento nun auch als Sechssitzer an. Im Gegensatz zum bisher bestellbaren fünf- oder siebensitzigen Varianten gibt es dann in Reihe zwei keine durchgehende Sitzbank, sondern zwei Einzelsitze. Diese lassen sich separat verschieben und neigen, zudem verfügen sie über eine Armlehne an der Seite zur Fahrzeugmitte. Die neue Konfiguration soll für mehr Komfort in der zweiten Reihe sorgen und außerdem den Zugang zur dritten Sitzreihe erleichtern. Verfügbar ist die Sechssitzer-Option für den Plug-in-Hybrid und den Diesel, jeweils in der Top-Ausstattungslinie "Platinum". Der Aufpreis beträgt 990 Euro, Voraussetzung ist die Bestellung der dritten Sitzreihe für weitere 990 Euro. Das Grundfahrzeug in passender Ausstattung und Motorisierung gibt es als ab 56.800 Euro. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.