-- Anzeige --

Mercedes-Betriebsratschef: Zukunftssicherung bis 2035

Mercedes Autoproduktion
© Foto: Mercedes-Benz

Mercedes-Gesamtbetriebsratschef Lümali will die aktuelle Beschäftigungssicherung nicht nur verlängern, sondern fordert auch konkrete Produkt- und Technologie-Zusagen für die Standorte.


Datum:
24.11.2023
Autor:
dpa
Lesezeit:
2 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Der Gesamtbetriebsratschef von Mercedes-Benz hat eine Verlängerung der Beschäftigungssicherung bis 2035 gefordert. "Das Umfeld wird schwieriger", sagte Ergun Lümali der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. In unsicheren Zeiten bräuchten die Beschäftigten Sicherheit

"Der Hochlauf der E-Mobilität und die Transformation wird sich nach den Jahren 2028 und 2029 wirklich auf Hochtouren bewegen", sagte der Arbeitnehmervertreter. "Wir wollen die Vereinbarung nicht einfach verlängern." Es müsse mit Blick auf das deutsche Produktionsnetz auch konkretisiert werden, mit welchen Produkten und Technologien die Standorte versehen werden könnten, damit die Beschäftigung abgesichert werde.

Bei der Zukunftssicherung, intern "Zusi 2030" genannt, handelt es sich um eine Betriebsvereinbarung, die laut Mercedes für den Großteil der rund 115.000 Beschäftigten in Deutschland gilt. Sie schließt betriebsbedingte Beendigungskündigungen grundsätzlich bis Ende 2029 aus. 

Der Konzern zeigte sich zurückhaltend. Auch in Zeiten der größten Transformation der Branche biete Mercedes sichere Beschäftigung, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit. Aber: "Angesichts der langen Laufzeit von noch mehr als sechs Jahren sehen wir keine Notwendigkeit, bereits jetzt über eine Verlängerung der Vereinbarung zu entscheiden."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Günther

22.01.2024 - 17:56 Uhr

Nach Ablauf der Vereinbarung wird da mit Sicherheit nichts verlängert.Jetzt kommen zuerst die Niederlassungen dran und danach die Werke. Die Menschen die dort arbeiten sind dem Vorstand doch völlig egal.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.