-- Anzeige --

ZDK auf der Automechanika 2021: Grüne Kraftstoffe, AÜK und Werkstatt der Zukunft

Auf der diesjährigen Automechanika in Frankfurt am Main präsentiert sich das Kfz-Gewerbe mit drei Schwerpunktthemen.
© Foto: Messe Frankfurt

Mitte September steigt die Automechanika in abgespeckter Form. Das Deutsche Kfz-Gewerbe fokussiert sich in Frankfurt auf drei Schwerpunkthemen.


Datum:
09.08.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) widmet sich auf der diesjährigen Automechanika vom 14. bis 16. September 2021 in Frankfurt am Main drei Schwerpunktthemen: Grüne Kraftstoffe und Antriebe, AÜK und Technische Fahrzeugüberwachung sowie Werkstatt der Zukunft. Alle Veranstaltungen des Verbandes sollen auch als Livestream und auf Videos auf YouTube angeboten werden, um Kfz-Unternehmen und Werkstattmitarbeitern einen Zugang zu den Themen zu ermöglichen. Das teilte der ZDK in Bonn mit.

Den Anfang macht das Thema Grüne Kraftstoffe und Antriebe am 14. September auf dem Messestand in Halle 3 (D80 und D86). Live vom Workshop-Areal der Automechanika (Halle 3, D91) stehen Arbeiten an Fahrzeugen mit Brennstoffzellen und Wasserstofftanks auf dem Programm. Publikumsfragen dazu sollen live und online beantwortet werden. Im anschließenden Vortrag geht es um Wasserstoff und Methan als Energieträger. Danach diskutieren Politiker und Branchenvertreter darüber, wie die Klimaziele der EU erreicht werden können.

Im Mittelpunkt des 15. Septembers stehen die Akkreditierte Überprüfung im Kraftfahrzeuggewerbe (AÜK) sowie die Technische Fahrzeugüberwachung. Anhand eines Workshops soll demonstriert werden, wie Partikelanzahlmessung bei der Abgasuntersuchung (AU) künftig abläuft, welche Mess- und Prüfgeräte hierfür benötigt werden und welche Dienstleistungsangebote rund um Wartung und Kalibrierung verfügbar sind. ZDK-Vizepräsident und Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk wird in einem Interview erläutern, wie es mit Werkstattuntersuchungen und -prüfungen im Rahmen von AÜK weitergeht. In einer Podiumsdiskussion zur AÜK sprechen Praktiker und Experten über die Ergebnisse der Akkreditierung. Dargestellt werden soll, wie Kfz-Betriebe die Kosten von Werkstattuntersuchungen und -prüfungen richtig kalkulieren und vermarkten können.

Sind qualifizierte Werkstätten bald überflüssig?

Die Werkstatt der Zukunft steht am dritten Messetag, den 16. September, auf der Agenda. Eine Diskussionsrunde geht unter anderem der Frage nach: Sind qualifizierte Werkstätten bald überflüssig? Die "Autodoktoren" Holger Parsch und Hans-Jürgen Faul beleuchten aktuelle Probleme der Diagnose. Zentrales Thema ist hier die Frage, wie künftig der Zugang zu Fahrzeug- und Kundendaten geregelt werden kann.

Die Fachmesse Automechanika findet in diesem Jahr coronabedingt in einer kompakteren Form in Halle 3 statt und wird durch ein digitales Angebot ergänzt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.