250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Bekannter Autodesigner: Luc Donckerwolke verlässt Hyundai

Bekannter Autodesigner
Luc Donckerwolke verlässt Hyundai
Luc Donckerwolke
© Foto: Hyundai

Im VW-Konzern machte sich Luc Donckerwolke einen Namen als bedeutender Autodesigner, ehe er beim südkoreanischen Autobauer Hyundai zum Chief Design Officer aufstieg. Nun nimmt der Belgier dort seinen Hut.

Überraschung bei der Hyundai Motor Group: Luc Donckerwolke hat den koreanischen Autobauer auf eigenen Wunsch verlassen. Dort arbeitete er seit knapp fünf Jahren, zunächst als Chefdesigner bei der Hauptmarke Hyundai und dem Premium-Ableger Genesis. Im Herbst 2018 hatte er als Chief Design Officer (CDO) die Designverantwortung für den Gesamtkonzern von seinem Vorgänger Peter Schreyer übernommen.

Donckerwolke hat vor allem das Design der Genesis-Modelle von Grund auf neugestaltet; zu seinen bekanntesten Entwürfen gehören das neue SUV GV80 und die Oberklasse-Limousine G80 sowie die Sportwagen-Studie Essentia. Gemeinsam mit Hyundai-Chefdesigner Sangyup Lee führte er zudem eine neue Formensprache bei der Stammmarke ein. Zu seinen wichtigsten Concept Cars zählen hier die Studien Le Fil Rouge, 45 und zuletzt Prophecy. Bei Kia werden die ersten vollständig unter Donckerwolkes Ägide entworfenen Modelle für den Herbst 2020 erwartet.

Begonnen hat der Belgier seine Designerkarriere mit dem Studium am früheren Art Center College im schweizerischen Vevey. Anschließend heuerte er als Praktikant bei Peugeot an, wechselte 1992 zu Audi, ging dann zu Skoda, wieder zurück zu Audi und schließlich zu Lamborghini, wo er als Chefdesigner wirkte. 2005 übernahm er die gleiche Position bei Seat, ehe er ab 2011 das Advanced-Design des gesamten Volkswagen-Konzerns verantwortete. 2012 wechselte er als Chefdesigner zu Bentley und verließ 2015 das VW-Imperium in Richtung Korea.

Medienberichten zufolge ging sein Ausscheiden aus dem Hyundai-Konzern zu freundschaftlichsten Bedingungen vonstatten. Nun wolle sich Donckerwolke an seinem Lebensmittelpunkt in Bayern eine Auszeit gönnen und seiner Familie sowie seiner Sammlung klassischer Autos widmen, hieß es. Mit 54 Jahren scheint er aber noch zu jung und zu ambitioniert für den Ruhestand. Für Donckerwolkes Nachfolge werden unterdessen seinem engen Vertrauten Sangyup Lee hervorragende Chancen eingeräumt. (ampnet/jm)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Hyundai
Mehr zu Hyundai
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten