-- Anzeige --

Junge Gebrauchtwagen: Angebot noch nicht komplett erholt

Gebrauchtwagen-Platz
Auch wenn die Situation 2023 etwas entspannter ist, sind die Zeiten auf dem Gebrauchtwagenmarkt alles andere als rosig.
© Foto: picture alliance / Fotostand | Fotostand / Gelhot

Junge Gebrauchte waren 2022 kaum zu bekommen. Und auch im laufenden Jahr stehen sie noch nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung.


Datum:
27.11.2023
Autor:
SP-X/AH
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Junge Gebrauchtwagen sind nach wie vor häufig Mangelware. Rund 54 Prozent der Autohändler haben weiterhin Probleme mit der Beschaffung entsprechender Fahrzeuge, wie eine Umfrage der Deutschen Automobil-Treuhand (DAT) ergeben hat. Knapp 60 Prozent bestätigten zudem, dass die Beschaffung von neuen Fahrzeugen und Werksdienstwagen beim Hersteller schwierig sei.

Das geringe Angebot ist eine Spätfolge der Lieferkettenprobleme aus dem Vorjahr: Weil in der Produktion Teile fehlten, wurden weniger Neuwagen gebaut, so dass viele Unternehmen ihre Bestands-Dienstwagen länger gehalten haben als üblich. Diese fehlen unter anderem als Leasingrückläufer nun dem Gebrauchtmarkt.

Mehr zum Thema:

Im vergangenen Jahr war der Mangel allerdings noch deutlich größer: Damals erklärten 92 Prozent der Händler, Schwierigkeiten bei der Beschaffung zu haben.

Risikobestand steigt

Die DAT-Umfrage zeigt auch: Die Gebrauchtwagen stehen aufgrund der hohen Preise, des gestiegenen Angebots und der Kaufzurückhaltung der Endverbraucher länger auf den Händler-Höfen als in den vergangenen Monaten. Besonders relevant ist dabei der Anteil der Fahrzeuge, die länger als 90 Tage verweilen. Dieser Risikobestand betrug im Juli 2022 aufgrund der Mangellage lediglich 18 Prozent, momentan sind es im Schnitt 29 Prozent. Und: Dem Handel kostet jeder Standtag 23 Euro pro Pkw.


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.