250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg: "Das Angebot trifft ins Schwarze"

Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg
"Das Angebot trifft ins Schwarze"
Carsten Beuß will mit dem Angebot "Transformationswissen BW" insbesondere freie Werkstätten im Branchenwandel unterstützen.
© Foto: Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg

Die Landeslotsenstelle "Transformationswissen BW" soll dem Mittelstand aufzeigen, welche Qualifizierungs-, Beratungs- und Vernetzungsangebote in Baden-Württemberg zur Verfügung stehen. Das Kfz-Gewerbe sieht darin einen großen Nutzen.

Das Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg begrüßt den Start der neuen Landeslotsenstelle "Transformationswissen BW". Die jüngst von Nicole Hoffmeister-Kraut, Wirtschaftsministerin des Bundeslandes, vorgestellte Plattform soll vor allem für Mittelständler Orientierung schaffen und passende Qualifizierungs-, Beratungs-, Informations- und Vernetzungsangebote aufzeigen.

"Unsere Betriebe sind schon mitten im Transformationsprozess, da ist jede zusätzliche Information hochwillkommen", sagte Hauptgeschäftsführer Carsten Beuß einer Mitteilung zufolge. Der Kfz-Verband sei an dem neuen Angebot beteiligt. "Wir sind sicher, dass unsere Mitgliedsbetriebe von der hier gebündelten Information profitieren werden. Insbesondere freie Werkstätten beim Transformationsprozess der Branche zu unterstützen, ist für uns ein wesentliches Ziel", so Beuß.

Aber auch für Fabrikatsbetriebe sind nach seinen Angaben interessante Informationen verfügbar. Diese würden ständig ergänzt und weiterentwickelt. "Das Angebot trifft bei uns ins Schwarze", betonte der Branchenvertreter. Das gelte über das Kfz-Gewerbe hinaus auch für die anderen kleinen und mittleren Betriebe der Automobilwirtschaft, wie beispielsweise Zulieferer.

Das "Transformationswissen BW" wurde im Rahmen des von der Landesregierung initierten Strategiedialogs Automobilwirtschaft entwickelt. Beuß: "Neben der Zukunftswerkstatt 4.0 ist dies das zweite herausragende Projekt, das die Zukunftsfähigkeit unserer Branche sichern hilft. Wir wissen es zu schätzen, dass das Land sich auf diesem Feld im Ländervergleich vorbildlich engagiert." (AH)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten