250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Land Rover Defender Hard Top: Für den Transport ins Hinterland

Land Rover Defender Hard Top
Für den Transport ins Hinterland
Den Land Rover Defender gibt es künftig auch als Lieferwagen.
© Foto: Land Rover

Wer Schweres in unwegsames Gelände transportieren will – oder das Standardmodell schlicht zu schönpoliert findet, kann den Land Rover Defender künftig auch in einer entkernte Nutzfahrzeugvariante kaufen.

Land Rover hat die Nutzfahrzeug-Variante des Geländewagens Defender vorgestellt. Der Allrader mit zwei oder drei Sitzplätzen und großem Laderaum dürfte Ende des Jahres starten. Verkauft wird er unter der Bezeichnung "Hard Top", die an die Lieferwagen-Variante des Urmodells aus den 1950er-Jahren erinnern soll.

Die Technik wird weitgehend von den Pkw-Varianten übernommen – inklusive Alu-Karosserie, optionaler Luftfederung und Rückspiegel-Kamera. Preise für den als Drei- und Fünftürer beziehungsweise in Kurz- und Langversion erhältlichen Offroad-Transporter sind noch nicht bekannt. (SP-X)

Bildergalerie
Land Rover Defender Hard Top
Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Land Rover
Mehr zu Land Rover
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten