250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Neue Gebrauchtwagenplattform: Startschuss für "Mercedes-Benz kauft Ihr Auto"

Neue Gebrauchtwagenplattform
Startschuss für "Mercedes-Benz kauft Ihr Auto"
Markenunabhängig, kostenlos, unverbindlich: Mercedes bietet jetzt einen Online-Ankauf von Gebrauchtwagen an.
© Foto: Daimler

Ab sofort können Autofahrer ihre gebrauchten Pkw und Transporter online bei Mercedes bewerten lassen. Das finale Kaufangebot bekommen sie dann in der Niederlassung.

Mercedes-Benz bringt den Ankaufmarkt in Bewegung. Die Retail-Sparte des Autobauers hat jetzt die markenunabhängige Gebrauchtfahrzeugplattform "Mercedes-Benz kauft Ihr Auto" freigeschaltet. Darüber können Autobesitzer ihre Pkw, Vans und Transporter dem Unternehmen anbieten. Der Hersteller verspricht den Kunden eine umfassende Unterstützung im Verkaufsprozess. "Das Ankaufprogramm ist ein Leistungsversprechen, das dem Verkäufer klar signalisiert, auch bei Verkauf eines Gebrauchten bei Mercedes-Benz bestens aufgehoben zu sein", teilte der konzerneigene Vertrieb am Dienstag in Berlin mit.

Den Angaben zufolge sollen die Nutzer auf der Plattform nach zwei Minuten eine "verlässliche Online-Bewertung" ihres Fahrzeugs erhalten. Der Ermittlung eines ersten Orientierungspreises erfolgt auf Datenbasis der Deutschen Automobil Treuhand (DAT). Das Angebot sei kostenlos, unverbindlich und nicht an den Kauf eines Neu- oder Gebrauchtfahrzeugs von Mercedes gebunden, hieß es.

Bei Interesse wendet sich der Verkäufer für eine professionelle Fahrzeugbewertung an einen der über 100 Daimler-Niederlassungsstandorte in Deutschland. Ein unabhängiger Gutachter von Dekra oder TÜV erstellt im Autohaus ein finales Kaufangebot, unter anderem werden Laufleistung, optischer und technischer Fahrzeugzustand sowie Sonderausstattung berücksichtigt. Zum Service von "Mercedes-Benz kauft Ihr Auto" zählt auch die kostenlose Abmeldung bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde.

Der Online-Ankauf von Gebrauchtwagen aus privater Hand war in den vergangenen Jahren ein großes Thema in der Branche. Zuletzt wurde es aber in dem Markt merklich ruhiger. Platzhirsch ist die Auto1 Group mit ihrer bekannten Endkunden-Marke Wirkaufendeinauto.de. Während zunächst vor allem Start-ups das digitale Geschäftsmodell vorangetrieben haben, mischen mittlerweile Branchengrößen wie die Bank Deutsches Kfz-Gewerbe ("BDK Ankaufversprechen"), Mobile.de ("mobile.de MotorVerkauf") oder Autoscout24 ("Express-Verkauf") kräftig mit. Seit 2017 hat auch Toyota zusammen mit seinen Händlern eine Ankaufsplattform am Start. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Mercedes-Benz
Mehr zu Mercedes-Benz
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten