-- Anzeige --

Automobiles Zukunftsforum: Trends und Impulse für erfolgreiches Unternehmertum

Die Präsidentin der HWK Cottbus, Corina Reifenstein, begrüßte die Teilnehmer in der Lausitz.
© Foto: filmimpuls

Rund 450 Teilnehmer folgten dem Ruf des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) zum "Automobilen Zukunftsforum" auf dem Dekra-Lausitzring in Klettwitz (Brandenburg). Bis 2. Juli gab es dabei für alle ein Potpourri aus Events, Infos und Fachvorträgen.

-- Anzeige --

"Wir bieten am Lausitzring allen Besuchern innerhalb der Veranstaltungsteile nicht nur Workshops und Vorträge an, sondern vermitteln den Betriebsinhabern und Geschäftsführern auch verwandter Handwerke Trends und Impulse, mit denen der eigene Betrieb strategisch erfolgreich im Unfallschadenmarkt aufgestellt sein kann", hob ZKF-Hauptgeschäftsführer Thomas Aukamm am Veranstaltungsort in der Lausitz hervor. "Hierzu stehen wir als Branchenverband zum einen als Interessenvertretung für freie Reparaturbetriebe in direkter Kommunikation mit den Fahrzeugherstellern, Werkstattausrüstern und Versicherern. Zum anderen haben wir allen aus der Branche angeboten, sich über diese wichtige Plattform auszutauschen."

Start mit dem Nutzfahrzeugsymposium

Der erste Tag begann mit dem Nfz-Symposium für die Teilnehmer des herstellenden Karosserie- und Fahrzeugbaus. ZKF-Vizepräsident Claus Evels führte gemeinsam mit ZKF-Nfz-Geschäftsführer Dierk Conrad durch den Fachthemen-Mix aus Technik, neuen Antriebstechnologien und Unternehmensnachfolgen sowie rechtlichen Informationen.

"Ich denke, es ist längst noch nicht überall klar, dass der Nutzfahrzeugmarkt bereits mitten in einer riesigen Transformationsphase hinsichtlich alternativer Antriebe steckt. Hier sind für uns alle neue Herausforderungen für die Zukunft zu meistern. Und das können wir meines Erachtens nur gemeinsam", erklärte Frank Germes, Referent auf dem Symposium und Key Account Manager der Renault Deutschland AG.

In der Talkrunde mit Vertretern von Zulieferen und OEMs wurden die aktuelle Situation und die Herausforderungen für die Aufbauhersteller, wie Lieferschwierigkeiten von Fahrgestellen und Preisentwicklungen, diskutiert.

Fachpraxis, Ehrungen und Digitalisierungsforum

Nach der Begrüßung zum zweiten Veranstaltungstag durch Dekra-Automobil-Geschäftsführer Guido Kutschera war der Auftritt des Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, ein besonderes Highlight: Er überreichte ZKF-Präsident Peter Börner das "Handwerkszeichen in Gold" (siehe auch gesonderte Meldung von heute).

Aber auch Corina Reifenstein, Präsidentin der Handwerkskammer Cottbus, sowie der Präsident des Kfz-Gewerbes, Jürgen Karpinski, begrüßten die Teilnehmer in der Lausitz. Jürgen Karpinski erhielt von ZKF-Präsident Peter Börner die Ehrenmeisterurkunde für das Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk verliehen.

Danach stand ein Themenmix für den reparierenden Karosserie- und Fahrzeugbau mit Fachreferenten – wie beispielsweise RA Jochen Pamer, Geschäftsführer von autorechtaktuell.de, über Rechnungskürzungen, Abtretungs- und Schadenersatzforderungen durch Kfz-Haftplichtversicherungen – im Vordergrund. KTI-Geschäftsführer Helge Kiebach referierte anschließend über den fachgerechten Umgang mit Fahrerassistenzsystemen und Luise Maudanz von der Zentralstelle für Weiterbildung im Handwerk e. V. (ZWH) gewährte Einblicke in den Nachhaltigkeits-Navigator für eine zukunftsfähige Betriebsführung.

Auch für die Besucher des herstellenden Karosserie- und Fahrzeugbaus wurde mit der Präsentation von neuesten Nutzfahrzeugen mit alternativen Antrieben ein Highlight an diesem zweiten Tag gesetzt. Mit den ausgestellten Transportern und LKW mit Elektro- oder Gasantrieben konnten die Teilnehmer Probefahrten auf dem Lausitzring durchführen und Fachinformationen von der Herstellern aus erster Hand erhalten.

Im Digitalisierungs-Forum unter der Leitung von ZKF-Präsident Peter Börner erfuhren die Betriebe Trends der Digitalisierung im Bereich der Prozesse und erhielten Antworten auf die Fragen, welche Online-Plattformen Umsatzzuwächse durch den Besuch der Kunden versprechen, aber auch, welche Anbieter Neuheiten in ihren Kalkulationsprogrammen auf den Markt bringen?

Grundsatzrede und ZKF-Mitgliederversammlung

Am dritten und letzten Tag hob ZKF-Präsident Peter Börner zunächst die Bedeutung, aber auch die Herausforderungen für die Handwerke rund um das Fahrzeug hervor. Er ging vor allem auf die weltwirtschaftlichen Krisen und deren Auswirkungen auf die Branche ein: "Die Bewältigung neuer Herausforderungen wird nur gelingen, wenn wir uns mit den Gleichgesinnten in unserer Branche verbinden und kooperieren sowie uns gegenseitig unterstützen. Nur gemeinsam können wir in diesen schwierigen Zeiten – wie von unseren Mitgliedern gefordert – Lösungen erarbeiten und neue Wege aufzeigen und die Zukunft gestalten." (Alle wichtigen Aspekte der Grundsatzrede von Peter Börner konnten unsere Leser bereits am vergangenen Montag im AUTOHAUS-Schadenmanager ausführlich nachlesen.)

Ausstellung und Netzwerken

Zwischen den einzelnen Veranstaltungsteilen hatten die Teilnehmer Gelegenheit zum Netzwerken und zum Besuch der Fachausstellung im Fahrerlager des Lausitzrings. Über 50 Aussteller präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Werkstatt sowie die gesamte Branche und trugen somit zum guten Gelingen der Veranstaltung bei. Ebenfalls nicht zu kurz kam das Rahmenprogramm an allen Veranstaltungstagen: Es beinhaltete gesellige Abende mit Live-Bands und die Möglichkeit, als Fahrgast oder sogar mit dem eigenen Auto über den Lausitzring zu fahren

Die Sponsoren

Einen besonderen Dank richtete der ZKF an alle Sponsoren, die das Automobile Zunkunftforum finanziell unterstützten. Namentlich als Partner genannt wurden Dekra Automobil, Carlofon und Axalta Coating Systems. (wkp)

ZKF-Präsident Peter Börner bei seinen Ausführungen anläßlich der ZKF-Mitgliederversammlung am Lausitzring.
© Foto: filimpuls
Sponsor Dekra gestaltete nicht nur die Themeninsel "Autonomes Fahren", sondern ermöglichte den Teilnehmern des Automobilen Zukunftsforums auch Fahrten auf dem unternehmenseigenen Lausitzring.
© Foto: filmimpuls
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.