-- Anzeige --

Mehrmarkendiagnose: EuroDFT in den Startlöchern

Das Diagnose- und Programmierungswerkzeug EuroDFT zur Diagnose und Programmierung von Steuergeräten.
© Foto: ADIS-Technology

Das Kfz-Gewerbe und ADIS-Technology geben am Anfang Juni den Startschuss für das Diagnosewerkzeug. Mitgliedsunternehmen der Innungen erhalten einen Vorteilsrabatt.

-- Anzeige --

Das vom ZDK in Kooperation mit der ADIS-Technology GmbH entwickelte Diagnosewerkzeug EuroDFT kommt jetzt auf den Markt. Wie das Deutsche Kfz-Gewerbe am Dienstag mitteilte, präsentieren ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk, ZDK-Geschäftsführer Neofitos Arathymos und Dirk Marichal von ADIS-Technology das Tool für Euro 5- und Euro 6-Kraftfahrzeuge am 2. Juni in Würzburg. TAK-Geschäftsführer Rüdiger Semper informiert über das begleitende Schulungskonzept.

Das EuroDFT soll den Betrieben den einfachen Zugang zu den aktuellen Reparatur- und Wartungsinformationen ermöglichen. Über einen Laptop lässt sich die Original-Software von aktuell zehn Pkw-Marken (Volkswagen-Konzern, Mercedes-Benz, Smart, BMW, Mini, Ford und Opel) zur Diagnose und Programmierung von Steuergeräten nutzen. Das Werkzeug deckt dabei sämtliche vorgeschriebene Standards in der Kommunikation mit dem Kraftfahrzeug ab. Um den Funktionsumfang zu erweitern und zu vervollständigen, kann optional eine gängige Mehrmarkendiagnose installiert werden.

Das EuroDFT besteht aus einem PC-Endgerät (Business-Laptop) und einem Kommunikationsgerät (VCI). Es kann ab dem 2. Juni 2016 erworben werden. Der Preis ist noch nicht bekannt, soll aber unter 9.000 Euro liegen. Mitgliedsunternehmen der Kfz-Innungen erhalten einen Vorteilsrabatt. Der Vertrieb wird über die ADIS-Technology GmbH in Aachen abgewickelt (www.eurodft.com). (AH)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Kurbelwellenfan

24.05.2016 - 22:52 Uhr

BOSCH, MAHA & Co ...Können die das nicht?? haben die Überpreise oder den Tiefschlaf? Kaum vorstellbar! Wird der ZDK jetzt zum Gerätehersteller mit provisioniertem Innungen und Landesverbänden als Vertriebspartner? Falls es die seit Jahren etablierten Gerätehersteller wirklich nicht können, handelt der ZDK richtig - aber auch nur dann! Wer trägt das Risiko, wenn das Vorhaben flopt!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.