-- Anzeige --

Shell und BMW bleiben Partner: Exklusiver Motorenöl-Lieferant in über 150 Ländern

Ein BMW-Werkstattmitarbeiter füllt Motorenöl in ein Fahrzeug ein.
© Foto: Shell

Für das Aftersales-Geschäft in den Regionen "Rest of World" und Asien empfiehlt der Autobauer BMW auch künftig die Produkte von Shell.


Datum:
22.01.2024
Autor:
AH
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Shell hat seine Partnerschaft mit BMW in den Regionen "Rest of World" (RoW) und Asia Cluster erneuert. Man werde dort bis 2027 als exklusiver Hersteller und Lieferant von Motorenöl das Aftersales-Geschäft aller Marken des Autokonzerns versorgen, teilte der Schmierstoffhersteller zu Jahresbeginn in Hamburg mit. 

In Asien wurde die Partnerschaft den Angaben zufolge bis einschließlich 2026 verlängert. Dieser Bereich mit Märkten wie China, Südkorea und Japan mache global einen signifikanten Anteil des nachgelagerten Motorenölgeschäfts für Pkw und Motorräder von BMW aus, hieß es. Insgesamt umfasst die Verlängerung der Kooperation weltweit mehr als 150 Länder.

In der Mitteilung betonten die Unternehmen ihre enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung der Motorenöle. Dies ermögliche, dass typische Industriestandards übertroffen würden, wie zum Beispiel die ACEA-Spezifikationen vom Verband der europäischen Autohersteller. Basis der gemeinsamen Produkte ist größtenteils die Shell PurePlus Technology, bei der Grundöle als Schlüsselkomponenten mithilfe der Synthesetechnologie aus Erdgas hergestellt werden. 

Mehr zum Thema:

Zu den neuen Produkten zählt etwa das LL22FE++ 0W-12, es soll den Verbrauch von Verbrennungsmotoren der aktuellen und zukünftigen Generation zu senken. Das LL19FE 0W-30 soll den Einsatz von niedrigviskosen Original 0W-Produkten für die BMW-Händler vereinfachen, da es auch kompatibel mit Motoren älterer Generationen ist, die werksseitig etwa mit LL04 5W-30 und LL04 0W-30 befüllt worden sind.

Shell optimiert nach eigenen Angaben auch stetig das Verpackungsmaterial der Schmierstoffe, um den Ressourcenverbrauch zu reduzieren. So wurden die Ein-Liter-Flaschen für BMW in Europa auf 40 Prozent PCR (recyceltes Plastik) umgestellt. Die Zwei-Liter-Gebinde für weitere Konzernmarken bestehen nun aus 40 Prozent PCR, kombiniert mit 60 Prozent Biomaterial.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.