250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

21. IfA Branchengipfel: Real oder digital teilnehmen

21. IfA Branchengipfel
Real oder digital teilnehmen
21. IfA Branchengipfel
Mitwirkende des 21. IfA-Branchengipfels 2020.
© Foto: IfA

Der diesjährige IfA Branchengipfel ermöglicht es in Corona-Zeiten, vor Ort, aber auch digital an der Veranstaltung teilzunehmen. Auch 2020 warten wieder hochkarätige Referenten.

Trotz der aktuell prekären Situation aufgrund der Corona-Pandemie wird auch in diesem Jahr der IfA Branchengipfel am 13. und 14. Oktober in Nürtingen bei Stuttgart ausgetragen. Das Motto: "The Future and Beyond – die Zukunft mit unsicheren Vorzeichen gestalten". Unter dem Code "1-3-4-25" arbeitet das IfA-Team aktuell an der Organisation und Umsetzung des diesjährigen "Blended Concepts", das sowohl eine reale als auch eine virtuelle Teilnahme ermöglicht. Hinter dem Code verbergen sich das Interview mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, die drei Keynotes sowie vier Fachforen zum 25. Gründungsjubiläum des Instituts für Automobilwirtschaft (IfA).

"Zwar hat zuletzt das Coronavirus in den vergangenen Monaten zu massiven Einschnitten in unserer Branche geführt. Dennoch sind inzwischen erste Ansätze erkennbar, dass sich die Entscheidungsträger in den Branchenunternehmen den gebotenen Rahmenbedingen stellen", so IfA-Chef Stefan Reindl. Die Unternehmenslenker seien dabei dazu aufgefordert, die Zukunft mit unsicheren Vorzeichen zu gestalten. Ganz bewusst setze der IfA Branchengipfel an dieser Stelle an und bringe die Top-Entscheider der Branche zusammen.  

Umgesetzt wird der IfA Branchengipfel 2020 im Blended Concept: Über die lediglich 150 Präsenztickets hinaus hat das IfA-Team digitalisierte Optionen geschaffen, Gäste über eine nutzerfreundliche Kongress-App oder eine Browsereinwahl einzuladen. Das heißt, weitere Gäste werden auch über diesen Weg live und interaktiv dabei sein. Die geschaffene Plattform bietet hierzu den Livestream für Vorträge, das Matchmaking-Tool mit Chat-Option für Fragen an Mitwirkende sowie zur Vernetzung mit Business-Kontakten, die virtuelle Messefläche und vieles mehr an.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird zum Kongressauftakt seine Sichtweise auf die Transformation der Automobilwirtschaft in einem Interview mit dem Gastgeber Stefan Reindl darlegen. Daimler-Chef Ola Källenius, Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche, und Marcus Lott, Geschäftsführer der Engineering von Opel Automobile, werden mit ihren Keynotes zur strategischen Ausrichtung auf der Herstellerebene Stellung beziehen.

Vertreter der drei größten deutschen Automobilhandelsgruppen

Innerhalb des Sales Forums dürfen sich die Gäste dann auf Vertriebschefs namhafter Automobilhersteller freuen. Zugesagt haben Alexander Pollich von Porsche, Martin Sander von Audi, Alain Uyttenhoven von Toyota und Florian Schlieper von Heycar. Ebenfalls spannende Perspektiven verspricht das Retail Forum mit Vertretern der drei größten deutschen Automobilhandelsgruppen: Klaus Hungerland von der Gottfried Schultz Gruppe, Bernhard Linnenschmidt von der Emil Frey Gruppe und Roman Still von der AVAG. Daneben werden auch Vertreter der neuen Mobilitätsplayer, von Internetplattformen sowie Querdenker und Vertreter von Innovationstreibern – wie bspw. Dr. Michael Hajesch von Ionity, Prof. Dr. Andreas Knie vom WZB, Dr. Felix Frank von Autoscout24 und Nina Geiss von CarFellows – ausführlich zu Wort kommen.

Am Vorabend, am 13. Oktober 2020, findet zudem die Präsentation der Ergebnisse des IfA MarkenMonitors 2020 statt. Hierzu werden die Preisträger der Händlerzufriedenheitsanalyse in die Kreuzkirche in Nürtingen durch den Kooperationspartner Autoscout 24 eingeladen. Die Veranstaltung ist wegen der beengten Platzverhältnisse auf einen relativ kleinen Teilnehmerkreis aus den involvierten Unternehmen begrenzt, wird aber via Livestream an die Gäste des Branchengipfels übertragen.

Anmeldung und Informationen unter www.ifa-info.de.

Der 21. IfA Branchengipfel findet am 13./14. Oktober in Nürtingen bei Stuttgart statt.
© Foto: IfA

- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten