-- Anzeige --

Autokaufplattform: Cargurus startet in Deutschland

Auf Cargurus.com suchen monatlich 21 Millionen Menschen nach einem Fahrzeug.
© Foto: Screenshot

In den USA ist Cargurus bereits die Nummer eins unter den Auto-Vermarktungsplattformen im Internet. Jetzt greift die Börse auch auf dem hart umkämpften deutschen Markt an.

-- Anzeige --

Neuer Konkurrent für Mobile.de, Autoscout24 und Co.: Das Autoportal Cargurus bereitet die Expansion auf den deutschen Markt vor. Noch in diesem Frühjahr werde die führende US-Vermarktungsplattform hierzulande online gehen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Cambridge (Bundesstaat Maryland) mit. Deutsche Fahrzeughändler könnten sich ab sofort kostenlos registrieren.

Cargurus verspricht seinen künftigen Partnern eine "neue, effiziente Möglichkeit zur Vermarktung ihrer Fahrzeugbestände" und "erstklassige Leads mit einem gutem ROI". Diego Sanson, Vice President International Business Development, erklärte: "Wir möchten alle Händler, die bisher noch nichts von Cargurus und unseren Plänen für Deutschland gehört haben, dazu einladen, sich bei uns zu melden, mehr zu erfahren und unser kostenloses Angebot zu testen."

Die Fahrzeugbörse war 2006 von Langley Steinert, einem Mitbegründer der großen Reiseplattform "Tripadvisor", an den Start gebracht worden. Sein Ziel: ein transparenter Automarktplatz für Käufer und Verkäufer. In den USA ist die Website – gemessen am Traffic – mittlerweile die Nummer eins in dem Segment. Sie zählt monatlich 21 Millionen Besucher und über fünf Millionen Fahrzeugeinträge. Neben dem Heimtmarkt ist das Unternehmen in Kanada und seit kurzem auch im Vereinigten Königreich tätig.

Angebotstransparenz dank umfassender Datenanalyse

Die Cargurus-Technologie soll Verbrauchern helfen, die besten Inserate top-bewerteter lokaler Autohäuser zu finden. Partnerhändler erhalten wiederum die Kontakte von informierten und kaufbereiten Konsumenten. Das soll für hohe Abschlussraten sorgen. Laut Anbieter werden dazu täglich hunderttausende Fahrzeugeinträge unter Berücksichtigung von Baujahr, Marke und Modell bis Kilometerstand, Ausstattung, Standort und Preis analysiert. Daraus ermittelt Cargurus den aktuellen Marktwert (AMW) für jeden Wagen auf der Seite. In die Analyse fließen noch die Händler-Bewertungen von Käufern ein.

Zum Deutschland-Start ist das Listing der Fahrzeuge kostenlos. Damit Händler ihre kompletten Bestände automatisch hochladen können, arbeitet Cargurus mit mehreren Service-Anbietern zusammen. Zu einem späteren Zeitpunkt will das Unternehmen sein "Freemium"-Modell um verschiedene Abonnementpakete ergänzen. Sie sollen weitere Möglichkeiten und Vorteile bei der Kfz-Vermarktung bieten. Nach Angaben von Sanson haben in den USA aktuell 20.000 Franchise- und unabhängige Autohändler solche Dienste abgeschlossen. (rp)

Interessierte Kfz-Betriebe erhalten weiterführende Informationen unter der Telefonnummer +49 6977044765 oder per E-Mail an haendler@cargurus.de. Auch eine deutsche Website (www.cargurus.de) ist bereits aktiv.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Jäger

08.02.2017 - 09:53 Uhr

Super, MOBILE.de muss sich dann warm anziehen!!


Mister Trade

08.02.2017 - 11:39 Uhr

Als deutscher Händler werde ich erst mal abwarten, was "Mr. President" mit den deutschen Automobilherstellern und dem Handel im Allgemeinen noch so "in petto" hat, bevor ich mich mit einem US-amerikanischen Anbieter einlasse. Ich fühle mich mit den bestehenden und bewährten deutschen Verkaufs-Plattformen nicht unterversorgt. Auch die hier angedachten zusätzlichen Features (Top-Händler-Bewertungen, Kontakt zu Kaufinteressenten usw.) sind nicht neu.


Thomas Telke

08.02.2017 - 12:25 Uhr

Endlich mal eine Alternative zu mobile.de und autoscout24.de. Ich wünsche CarGurus viel Glück und Erfolg in Deutschland. Wir sind auf jeden fall dabei.Thomas Telke


Frank Liermann

08.02.2017 - 18:38 Uhr

TOP, jeder Konkurrenz zu den zwei etablierten Börsen ist wünschenswert, um der Peistreiberei endlich ein Ende zu setzen!


Falko

14.03.2017 - 09:58 Uhr

Also ich sehe das Ganze etwas anders, ich finde es ist an der Zeit das ein Unternehmen in diesem Segment den hiesigen "GW-Börsen" den Kampf ansagt. Ich als mittelständischer GW-Händler freue mich über den Markteintritt von CarGurus.


Darius

29.03.2017 - 16:08 Uhr

Ich freue mich, und bin ich dabei...


Müller

15.06.2017 - 15:03 Uhr

Ist ja nicht schlecht ,ein großer Anbieter zu den bestehenden 2 großen...warten wirs ab ?Ob da genauer hingeschaut wird,wer hier anbietet und was er für eine Qualität anbietet.Bei den großen 2 ,denke ich läuft es gut mit der Teilnahme.Wenn ich manchmal die dazugehörigen Impressum der Anbieter anschaue ,von den einzelnen Firmen...da wird großzügig hinweggeschaut ...egal wer dahinter steckt .... da fängt Qualität an !! MfG


S Heyer

05.07.2017 - 12:15 Uhr

Wettbewerb ist ja schön, aber wenn man an die Mitfahrzentralen und US Übernahmen denkt...bei den amerikanischen Anbietern gibt es auch nichts umsonst, zumindest nicht langfristig.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.