-- Anzeige --

Autovermieter Virtuo startet in Deutschland: Auf Wunsch mit Lieferservice

Bei Virtuo können Mietwagen per App bestellt, abgeholt oder an die Haustür geliefert werden
© Foto: Virtuo

Virtuo hat den Anmietprozess für Mietwagen maximal vereinfacht. Optional kann sich der Kunde sein Fahrzeug sogar bis vor die Haustür bringen lassen.


Datum:
23.06.2022
Autor:
rp/SP-X
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der französische Autovermieter Virtuo expandiert nach Deutschland. Das Besondere: Das Unternehmen bietet einen komplett digitalen Anmietprozess und bringt das Fahrzeug auf Wunsch auch vor die Haustür des Kunden.

Das Start-up stellt seinen Mietwagenservice in bislang über 25 Großstädten in Europa bereit. Frisch hinzugekommen sind Berlin und München. Dort können registrierte Kunden per App Fahrzeuge rund um die Uhr und sieben Tage die Woche für mindestens einen und maximal 90 Tage anmieten. Wahlweise wird das Mietfahrzeug an einer Abholstation bereitgestellt oder alternativ an eine Wunschadresse geliefert.

Der Anmietprozess erfolgt vollständig digital. Kunden können dabei unter anderem zwischen verschiedenen Kilometer- und Versicherungspaketen wählen. Hat der Mieter ein Fahrzeug sowie die Rahmenbedingungen der Anmietung festgelegt, soll das Auto nach wenigen Stunden an einer Abholstation bereitstehen. Das Fahrzeug lässt sich dort per digitalem Autoschlüssel entsperren.

Virtuo sei vor allem für Stadtbewohner eine Alternative zum eigenen Auto, sagte CEO und Mitgründer Karim Kaddoura. Mit dem neuartigen Geschäftsmodell reagiere man auf die gewachsenen Ansprüche der Nutzerinnen und Nutzer. Kaddoura: "In vielen anderen Lebensbereichen erfahren sie bereits, wie viel besser und einfacher ein digitales Nutzungserlebnis ist. Virtuo ist in erster Linie ein Tech-Unternehmen und dann erst ein Flottenbetreiber. Das ist unser großer Vorteil, um genau diese Kundenbedürfnisse bedienen zu können."

Auch Businesskunden im Blick

Der Neueinsteiger ist sich bewusst, wie kompetitiv das Mietwagengeschäft in deutschen Großstädten ist. "Wir bauen in Deutschland einen eigenen Standort auf, weil wir wissen, wie wichtig der hiesige Markt als der größte für Autovermietungen in Europa ist", betonte Ricardo Colon, General Manager Deutschland. Mit seinem Mobilitätsansatz wolle Virtuo nicht nur Privat- sondern auch Geschäftskunden erreichen. Deutschland sei zudem Sitz vieler strategischer Partner, von Autoherstellern bis hin zu Flottenmanagement-Anbieter.

In München werden aktuell die Kompaktmodelle Audi A3 und BMW 1er zu Tagespreisen von 79 Euro angeboten. Eine Anmietung über fünf Tage mit 1.200 Freikilometern kostet zum Beispiel 316 Euro.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.