-- Anzeige --

Baustart: Neues Porsche Zentrum in München

Die Mahag verspricht sich von ihrem künftigen Porsche-Standort am Olympiapark eine bessere Sichtbarkeit.
© Foto: VWI

Für 10,5 Millionen Euro baut die Mahag am Olympiapark ein repräsentatives Autohaus Projektentwickler und -realisierer ist VWI, als Generalplaner fungiert Papadopoulos Associates.


Datum:
24.10.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Mahag hat mit dem Bau des neuen Münchner Porsche-Zentrum am Olympiapark begonnen. Am gestrigen Donnerstag erfolgte der traditionelle Spatenstich. Auf dem 16.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Triebstraße 37 entsteht ein repräsentativer Standort für die Premiummarke mit 6.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Die Fertigstellung des rund 10,5 Millionen teuren Projekts (ohne Grundstückskosten) ist für Mai 2016 geplant.

Als künftiger Nutzer der zweigeschossigen Immobilie verspricht sich Thorsten Günther, Geschäftsführer der Mahag-Tochter Sportwagen am Olympiapark GmbH, einen noch besseren Service für die Porsche-Kunden: "Durch diesen prominenten Standort erhöhen wir unsere Visibility und werden dadurch viele neue Kunden für die Marke Porsche gewinnen."

Mehr Mitarbeiter

Am bisherigen Standort Moosacher Straße sind derzeit 65 Mitarbeiter beschäftigt, in der Triebstraße sollen es künftig 75 bis 80 Mitarbeiter werden. Ziel sind dann knapp 1.000 Neu- und Gebrauchtwagenverkäufe und eine Serviceleistung von ca. 26.000 Stunden in der Endausbaustufe.

Die Sportwagen am Olympiapark GmbH gehört zu 100 Prozent der Mahag Unternehmensgruppe, die wiederum eine Tochter der Volkswagen-Retailsparte VGRD ist. Für die Projektentwicklung und -realisierung zeichnet die Volkswagen Immobilien GmbH (VWI) verantwortlich, als Generalplaner fungiert das Münchener Büro Papadopoulos Associates GmbH. (ra)

Mahag-Porsche-Olympiapark-Spatenstich

Beim Spatenstich in der ersten Reihe (v.l.n.r./Fotograf Thomas Ruderer): Thorsten Günther (Geschäftsführer Porsche Zentrum Olympiapark), Franz Dopf (Geschäftsführer VGRD), Klaus Zellmer (Vorsitzender der Geschäftsführung Porsche Deutschland), Volker Borkowski (Gesamtgeschäftsführer Mahag Gruppe) und Alireza Gordi (Betriebsleiter Süd Porsche Deutschland GmbH)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.