-- Anzeige --

BMW-Handel: Automag digitalisiert zentrale Service-Steuerung

Alexander Bieling (l.) und Michael Sommer haben einen Kernprozess im Aftersales digitalisiert.
© Foto: Automag GmbH

Mehr Transparenz, zufriedenere Kunden, bessere Auslastung – das verspricht sich der BMW-Händler von der Einführung einer scan-basierten Statusverfolgung im Aftersales.

-- Anzeige --

Die Automag GmbH in München macht den nächsten Schritt bei der Digitalisierung. Der Retail-Betrieb des BMW-Konzerns hat jetzt die scan-basierte Statusverfolgung von Werkstattaufträgen eingeführt. Die "DispoMeter" genannte Plattform stammt von der Paderborner Firma Klaus Stratmann und soll das genaue Tracking jedes einzelnen Kundenfahrzeugs im Service-Prozess ermöglichen.

Laut Aftersales-Leiter Alexander Bieling hat das Autohaus dazu an jeder Service-Station Scanner angebracht, die die einzelnen Schritte digital erfassen und auf einem gemeinsamen Dashboard bereitstellen. Mit dem System habe jeder Mitarbeiter jedes Fahrzeug immer aktuell im Blick und könne auf Kundenanfragen oder Verzögerungen sofort reagieren. Weiterer Vorteil: Aufträge können über mehrere Tage der jeweiligen Produktivkraft zugeordnet werden, um die optimale Auslastung der Mitarbeiter sicherzustellen.

"Nur wer flexibel agieren kann, hat gute Chancen auf Spitzenwerte bei der Kundenzufriedenheit und der permanenten Vermeidung von Auslastungsdefiziten", erklärte Bieling. Wichtig sei aber nicht nur die Erfassung aller Fahrzeuge. Der Scanner-Prozess mache für die Mitarbeiter auch vieles einfacher – und beschleunige so den Informationsfluss an den Kunden.

Den großen Nutzen für Kunden und Personal betonte auch Automag-Geschäftsführer Michael Sommer: "Kompetent und immer hochaktuell kann ein Technisches Service Center oder auch unser Counter Kundenrückfragen beantworten. Dabei vermindern wir interne Rückfragen und vereinfachen in der Werkstatt die Erfassung des aktuellen Status. Eine Win-win-Situation für Kundenzufriedenheit und höhere Transparenz."

Gegründet 1919, ist die Automag einer der ältesten BMW-Händler der Welt. Seit 2009 gehört das Autohaus zu dem weiß-blauen Hersteller. Aktuell werden rund 190 Mitarbeiter beschäftigt. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.