-- Anzeige --

Christoph Kroschke zum 70. Geburtstag: Leuchtturm automobiler Dienstleistung

Christoph Kroschke
© Foto: Kroschke Gruppe

Bilderbuchunternehmer und "Schilder-Papst": Christoph Kroschke hat Branchengeschichte geschrieben. Am 8. Mai wurde er 70 Jahre alt. AUTOHAUS-Herausgeber Prof. Hannes Brachat würdigt das große Schaffen des Jubilars.


Datum:
06.05.2022
Autor:
Prof. Hannes Brachat
Lesezeit: 
6 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wenn einer den Prägestempel 8. Mai in seiner Geburtsurkunde trägt, ist er lebenslang zum Friedensbotschafter markiert. Ein gutes Omen! Und unser Jubilar wurde 1952 in Alberstedt, im heutigen Sachsen-Anhalt geboren. 1957 floh Christoph Kroschke, damals fünf Jahre alt, mit seinen Eltern und Geschwistern nach Braunschweig. Braunschweig sollte seine zweite Heimat werden. Kann einer die Vorstellung erahnen, welchen Weg von da an der Lebenslauf des Jubilars nahm, dass er zum "Deutschen- und Europameister" in Sachen automobiler Dienstleistungen aufsteigen sollte. Was ein einzelner Mensch, eine Persönlichkeit vermag, bis heute ein so großartiges Lebenswerk gestaltet zu haben. Ja, Christoph Kroschke hat über sein gesamtes Metier wirklich sichtbare Automobilgeschichte geschrieben.

Das Werden!

Seine Eltern, Elfriede und Martin, legten 1957 in Braunschweig in kleinem Format den Ursprung für das eigentliche "Kroschke-Werk". Nennen wir es gleich mit ganz großem Respekt "Fahrzeug-Zulassungs-Management". Christoph machte zuerst eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Danach folgte er seinem Bruder Klaus ins elterliche Familienunternehmen. "Bruder Klaus" entwickelte das Geschäftsfeld Siebdruck sowie die Verkehrs- und Sicherheitskennzeichnung sowie den Versandhandel. Christoph widmete sich dem Prägestellenfilialnetz in Deutschland.

Gezielte Standorte!

Und da baute Christoph Kroschke über 430 (!!) Stationen auf, nach Grenzöffnung 1989 allein über 100 "Schilderstätten" in Deutschland Ost. Finde erst einmal 400 Standorte, jeweils optimal zu jeder Zulassungsstelle gelegen. Da besteht von Station zu Station immer eine neue Wettbewerbssituation. Es gibt wohl keinen wie unseren Jubilar, der so vielen Landräten in Deutschland persönliche Aufwartung gemacht hat wie er. Und dabei ragt eine ganz besondere Gabe hervor: die Kunst der Kommunikation. Wie stelle ich mich jeweils auf Menschen individuell ein? Unabhängig davon entwickelte sich von Standort zu Standort über Erfahrungswerte ein Immobilien-Magnetismus. Man könnte ihm stundenlang über all seine Abenteuerreisen zuhören, um zu erfahren, wie er immer wieder über die jeweilige Standortidee zum Erfolg kam.

Motto Lebensfreude

Das paart sich mit einem weiteren auffälligen Wesenskern von Christoph Kroschke. Es ist die Tugend der gelebten Lebensfreude. Diese kombiniert er mit seinem ganz besonderen geistvollen, spontanen Humor. Und die Strahlkraft seines Lachens hat ohnehin phonetische Qualität. Um das auf den Punkt zu bringen: Jede Begegnung mit ihm inszeniert er zum besonderen Ereignis. Gesellschaft mit ihm zu erleben, versprüht nicht nur gute Stimmung, ist stets geistvoll, impulsierend und entlässt dich mit Zuversicht. Das alles unterlegt er mit einem Faible für außerordentliche Kreativität. Ein Bilderbuch-Unternehmer!


Christoph Kroschke wird 70

Bildergalerie

Geprägtes Wachstum

1994 beschoss Christoph Kroschke die Realteilung mit seinem Bruder Klaus und zog mit seiner Familie und seinem Bereich Autoschilder nach Ahrensburg. Großartig, welche weiteren Stationen der Entwicklung im Dienstleistungssektor nun folgen sollten. Auf all diesen Wegen hat er nicht nur Autoschilder geprägt, sondern mit individueller Intention viele Mitarbeiter. Bleiben wir in der "Prägesprache", er hat ihnen seinen persönlichen Stempel, seine Kultur "aufgedrückt". Seine 1.900 Mitarbeiter prägen heute pro Jahr nicht nur über 6,2 Millionen Schilder. Über 60 Zulassungsdienste bewältigen außerdem eine Million Fahrzeugzulassungen und Stilllegungen. Ferner werden 40.000 Fahrzeugüberführungen pro Jahr logistisch bewältigt, 300.000 Kfz-Schlüssel werden im Bestand "verwaltet". Man muss das vor Ort in der Firmenzentrale gesehen haben, wie dieses "Schlüssel-Meer" archiviert und logistisch gemanaget wird. Man muss ja bei Bedarf unter 300.000 Schlüsseln kurzfristig den richtigen finden. Und das Tag für Tag. Ein Logistikwunder! Das bedarf enormer innovativer IT-Programme. Dahinter steht die 1998 gegründete Deutscher Auto Dienst GmbH (DAD), um als Spezialist logistischer Dienstleistungen den Herstellern und Vermietern von Autos, Leasing- und Finanzierungsgesellschaften sowie Unternehmen mit eigenem Fuhrpark spezielle Mobilitätslösungen anbieten zu können.

Andere Geschäftsfelder

Mit seinem Bruder Klaus gründete er über sein soziales Engagement 1993 die gemeinnützige Kroschke-Stiftung, eine Kinderstiftung. Das Stiftungswesen selbst hielt der sechsfache Familienvater in einem Buch fest. Und 2008 brachte er als regelmäßiger Gastdozent der Hochschule in Geislingen dort eine Studienstiftung mit 250.000 Euro ein, über die Studenten - je nach Verzinsung - Einzelstipendien, Praktikanten- und Arbeitsplätze erhalten. Welch großartige Förderung für den automobilen Nachwuchs.

Unternehmensnachfolge

Nun gehört Christoph Kroschke auch zu den Unternehmern, die wissen, dass es zu einem erfolgreichen Unternehmer gehört, rechtzeitig für seine Nachfolge Sorge zu tragen. Seinen ältesten Sohn Philipp hat er 2012 in die Geschäftsführung berufen. Er selbst wechselte in den Vorsitz der Christoph Kroschke Holding. 2017 kam mit Sohn Felix ein weiteres Familienmitglied in die Geschäftsführung. Damit reicht Christoph Kroschke das Zepter seines Imperiums an die dritte Generation der Kroschke-Familie weiter. Das Unternehmen weitet sich über seine Nachfolger sowohl durch Neugründungen wie 2017 durch die DKT (Deutsche Kennzeichen Technik GmbH), über die für den internationalen Markt innovative Zulassungs-, Verkehrsführungs- und Verkehrsüberwachungssysteme entwickelt werden. Ferner werden diverse Beteiligungen an Start-ups gehalten. Als Beispiel seien Faaren und carwow genannt.

Persönliches

Das soziale Engagement des Geburtstagskindes zeigt sich auch über die Funktion des Honorarkonsuls der zentralasiatischen Republik Kirgistan, die ihm 2020 auf Lebenszeit angetragen wurde. Man bleibt als Betrachter der "Kroschke-Dimension" immer wieder zugleich bei der Elite der Branche mit Bewunderung stehen, wie so großartige Lebenswerke zu schaffen sind? Und bei Christoph Kroschke, der Top-Größe in Sachen Dienstleistungsmagament, sei zu seinem Ehrentag testiert: Er tut dies mit innerer Überzeugung für die Menschen!

Möge dem leidenschaftlichen Jäger, Angler und Landwirt für die Begegnung mit der Natur viel ausgleichendes Momentum für sein so forderndes Lebenswerk beschieden sein. Ich sammle die Branchenperlen aus meiner bald 40-jährigen journalistischen Tätigkeit bei AUTOHAUS. Christoph Kroschke nimmt da einen besonderen Platz ein. AUTOHAUS gratuliert zu seinem prächtigen Branchen-Opus. Persönlich danke ich ihm für all die Begegnungen, auch unter vier Augen, ebenso wie für sein besonderes Engagement an der Hochschule in Geislingen als Gastdozent und seine großzügige Studienstiftung und wünsche Christoph Kroschke für den Herbst seines Lebens Erfüllung, vor allem in seinem Postulat der Lebensfreude.


Persönliche Worte von Philipp Kroschke an seinen Vater zum Ehrentag

Lieber Papa,

es gibt wohl kaum einen Menschen, der mich mehr inspiriert und motiviert hat als Du. Und ohne Dich, würde ich wohl auch nicht da stehen, wo ich jetzt stehe – als Mensch, als Vater, als Geschäftsführer und als Unternehmer.

Häufig werden wir gefragt, was eine gute oder perfekte Unternehmensnachfolge ermöglicht oder ausmacht. Ein Thema, das unzählige Unternehmensberatungen mit Aufträgen versorgt und die Wissenschaft beschäftigt. Bei uns war es dann doch irgendwie ein natürlicher Prozess.

Du hast uns immer an Deinem Unternehmen und Deinem Unternehmer-Dasein Teil haben lassen. Und das nicht nur an einem durch Deinen Fleiß und Dein Geschick entstandenen Wohlstand und den damit verbundenen Möglichkeiten im Leben, sondern auch an den Schattenseiten, dem Druck, dem Neid, der ständigen geistigen Beweglichkeit, dem Stress und der Auseinandersetzung. Aber Du hast uns auch die Erfüllung und den Sinn des Unternehmertums vor Augen geführt: der unfassbaren Freude an der Gestaltung, des Motivierens und Begeisterns von Mitarbeitern und Kunden, den Spaß an der Weiterentwicklung und der ständigen Neugier, was hinter der nächsten unternehmerischen Ecke wartet.

Du hast uns beigebracht, sich niemals mit dem Status quo zufrieden zu geben und für das, was man haben will, auch zu kämpfen. Du hast uns beigebracht, dass jeder Weg mit dem ersten Schritt anfängt, selbst wenn man den höchsten Berg besteigt. Wenn ich verzweifelt vor Dir an Deinem großen Schreibtisch saß und Dich gefragt habe, wie ich all das schaffen soll, hast Du immer gesagt: "Fang mit dem obersten Blatt des Stapels an und arbeite Stück für Stück systematisch ab." Das hilft mir heute noch, wenn es mal zu viel wird.

Lieber Papa, Du hast uns immer vorbildhaft vorgelebt, was es heißt Unternehmer zu sein. Denn der Unternehmer unternimmt, entwickelt, wächst – selbst und mit dem Unternehmen. Kreatives Wachstum! Ein Unternehmer ruht sich nicht auf dem bereits Geschaffenen aus, sondern nutzt diese Basis für das Weiter, für die nächste Stufe, das Bessere, das Neue, das Kreative. Und immer stehe ich mit ganz großem Respekt davor, wie Du in all Deinen Überlegungen den jeweiligen Kunden mit Hingabe, ja, Deiner einmaligen Gabe der Begeisterung in den Mittelpunkt stellst. Es ist nun mal Dein einmaliges Charisma! Auch das haben wir von Dir von Kind an über viele Jahre gelernt. Kenne Deinen Kunden, er ist das Maß unseres Handelns. Mehre seinen Nutzen. Du sprachst von Wertschöpfung.

Und so geht Dein Lebenswerk nun in die dritte Kroschke-Generation über. Das Unternehmen, das wir daraus gestalten, wird aufgrund wirtschaftlicher Veränderungen anders aussehen als das, was Du uns als Dein so großartiges Lebenswerk übergeben hast. Und es soll dann daraus unser Lebenswerk entstehen. Sei gewiss, wir arbeiten mit all unserer ganzen Kraft daran. Wir werden digital sein. Wir werden international sein. Aber im Herzen werden wir, so wie Du es immer sagst, "die Schildermacher" bleiben. Du wirst aus gutem Grunde in der ganzen Fachpresse immer wieder als "Schilder-Papst" tituliert, ja mit großer Wertschätzung charakterisiert. Bitte, freue Dich an Deinem großen Ehrentag über diese deutschlandweite Reputation. Du hast Dir diese über Jahre erarbeitet. Und die Werte, von denen einige schon durch Oma und Opa geprägt wurden, werden weiterhin die Maxime unseres Handelns bleiben.

Lieber Papa, es erfüllt mich gerade zu Deinem Ehrentag mit besonderer Ehre, ja auch mit innerer Freude, Dein außergewöhnliches Lebenswerk fortzuführen zu dürfen. Danke für all Deine Chancen, die Du uns mit Deinem einmaligen Wirken für unseren Lebensweg geschenkt hast.

Dein Philipp



-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.